1 4 .   J u n i   2 0 0 9


V O R S C H A U   &   T E R M I N E :

Sonntag, 14. Juni, 11. Sonntag im Jahreskreis, Lesejahr B
» 8.00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
» 10.00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
Nach den Gottesdiensten laden wir herzlich ein zum Pfarrcafe

Montag, 15. Juni
Hl. Vitus (Veit), Märtyrer in Sizilien
» 19.30 bis 22.30 Uhr Anbetung vor dem ausgesetzten Allerheiligsten
» 20.00 Uhr Männerrunde im Pfarrcafe
  Thema: "Geheimnis des Glaubens: Der Dreifaltige Gott"
  mit Pfarrer Hermann Krexner

Dienstag, 16. Juni
Hl. Benno, Bischof von Meißen
» 8.00 Uhr Heilige Messe
» 14.00 Uhr Ausflug der Seniorenrunde nach Maria Enzersdorf

Mittwoch, 17. Juni
» Ab 8.30 Uhr Stille Anbetung und Gebetsrunde
» 9.30 Uhr heilige Messe der Gebetsgruppe
» 18.25 Uhr Rosenkranz
» 19.00 Uhr Heilige Messe

Donnerstag, 18. Juni
» 8.00 Uhr Heilige Messe mit den Kindern der VS Pantucekgasse
  (3. und 4. Klassen)
» 18.30 Uhr Legio Mariae im Nikolauszimmer

Freitag, 19. Juni
Heiligstes Herz Jesu
» 18.20 bis 18.50 Uhr Sakrament der Buße und Versöhnung
» 18.25 Uhr Rosenkranz
» 19.00 Uhr Heilige Messe

Samstag, 20. Juni
Unbeflecktes Herz Mariä
» 18.25 Uhr Rosenkranz
» 19.00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde zum Sonntag

Sonntag, 21. Juni, 12. Sonntag im Jahreskreis, Lesejahr B
» 8.00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
» 10.00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
» 11.30 Uhr Feier der Taufe für Philipp Gollner
Nach den Gottesdiensten laden wir herzlich ein zum Pfarrcafe
» 19.00 Uhr SOMMERKONZERT in ST. KLEMENS
   Vokal- und Instrumentalmusik aus Renaissance, Barock und Klassik
   Der Eintritt ist frei!
   Nach dem Konzert laden wir zu Buffet und Weinverkostung (Orgelwein) ein

VORANKÜNDIGUNG:
» Freitag, 26. Juni / Samstag, 27. Juni
   Ab 15.00 Uhr Jugendliche und Erwachsene arbeiten im Pfarrhaus
   Nach der Arbeit gemeinsames Abendessen
» Samstag, 4. Juli / Sonntag, 5. Juli
   PFARRWALLFAHRT NACH MARIAZELL
   4. und 5. Juli: Fußwallfahrt
   5. Juli: Buswallfahrt, bitte bis Mitte Juni anmelden!
   Weitere Informationen bei Frau Marianne Schneider, Diakon Werner Paulus
   oder in der Pfarrkanzlei.




Morgen- und Abendlob
Lesung und Evangelium von heute




Wir bitten um Unterstützung
Mary's Meals Rucksackprojekt

www.marysmeals.at ... Wir sammeln Schulrucksäcke, gefüllt mit gebrauchten, aber noch brauchbaren Gegenständen für Schule und alltägliches Leben, damit Kinder in Malawi, Afrika, zur Schule gehen können.

Wenn du mithelfen kannst, bringe bitte am nächsten Sonntag, dem 21. Juni, einen gepackten Rucksack in die Kirche mit!
Auch Erwachsene sind herzlich gebeten mitzuhelfen!

Weitere Informationen zum Projekt samt ausführlicher Projektbeschreibung (pdf-Datei) finden Sie unter www.marysmeals.at ...



Bitte vormerken!

Im letzten Pfarrgemeinderat beschlossen wir unter anderem auch die Termine für unseren geplanten Bücher-Flohmarkt.

Bücher-Flohmarkt ...
[Grafik: privat]

B Ü C H E R - F L O H M A R K T
Samstag, 7. November 2009, 9 bis 15 Uhr
Sonntag, 8. November 2009, 9 bis 12 Uhr

SAMMELTAGE FÜR SACHSPENDEN (Bücher, CDs, Schallplatten)
Mittwoch, 4. November 2009, 11 bis 16 Uhr
Donnerstag, 5. November 2009, 11 bis 16 Uhr, 18 bis 20 Uhr
Freitag, 6. November 2009, 11 bis 16 Uhr



Aktuelles aus unserem Pfarrkindergarten

Neuigkeiten über unseren Kindergarten und Hort können Sie nachlesen unter
www.stklemens.at/kindergarten ...

Erweitert wurden vor allem die "Fotogalerie" und die Seite "Aktuelles" ...

[Link deaktiviert ...]


NEU unter "glauben & leben" ...

» "Herr, mach mich zu einem Werkzeug deines Friedens"
   ein Gebet, dem hl. Franziskus zugeschrieben ...

» Ein ganz kurzes Gebet ... - Ein Satz aus Psalm 42

» "Wallfahrt" - einfache Worterklärungen ...
   (Seite mit Java-applet: Um diese Seite sehen zu können, muss Java
   auf Ihrem System installiert sein)



"Herr unser Gott, wir bringen das Brot dar, das aus vielen Körnern bereitet, und den Wein, der aus vielen Trauben gewonnen ist. Schenke deiner Kirche, was diese Gaben geheimnisvoll bezeichnen: die Einheit und den Frieden. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn."

Fronleichnam 2009 ...
[Foto: privat]

SO WAR UNSER FRONLEICHNAMSFEST ...

Zu Fronleichnam feierten wir zuerst alle gemeinsam in der Kirche die heilige Messe.

Fronleichnam 2009 ...
[Foto: privat]

Dann nahm unser Herr Pfarrer die geschmückte Monstranz, und Groß und Klein machten sich auf den Weg zur Prozession. Viele unserer Erstkommunionkinder hatten wieder ihre schönen weißen Kleider an.

Fronleichnam 2009 ...
[Foto: privat]

Die Prozession führte uns durch das Stadtwäldchen, vorbei an Wiesen, Feldern und Wohnhäusern zum Kaiserebersdorfer Friedhof und durch die Meidlgasse wieder zur Kirche.

Fronleichnam 2009 ...
[Foto: privat]

Mit der Religionslehrerin hatten die Kinder der VS Rzehakgasse kleine Blumenkörbchen gebastelt. Und von netten Menschen bekamen wir sehr viele Blütenblätter geschenkt. Diese nahmen wir in großen Körben bei unserem Umzug für die Kinder mit.
Beim Kirchenausgang stand eine riesige Tasche mit Mineralwasserflaschen - jeder konnte sich ein "Labbung" für den langen Weg mitnehmen.

Fronleichnam 2009 ...
[Foto: privat]

Bei der ersten Station - mitten auf einer grünen Wiese - stand ein kleiner Altar. Dort streuten die Kinder einen Blumenteppich für die Monstranz mit dem heiligen Brot. Wir hörten das Evangelium, baten um Segen und sangen "Dein Wort, o Herr, geleitet uns auf allen unseren Wegen".

Fronleichnam 2009 ...
[Foto: privat]

Dann ging unser Weg weiter durch eine Wohnhausanlage zur nächsten Station beim Friedhof. Auch dort streuten die Kinder wieder unermüdlich Blumen um den kleinen Altar. Immer wieder füllten wir ihre kleinen Körbchen mit Blüten nach. Wir sangen "Der Herr ist mein Hirte, er führt mich an Wasser des Lebens" und hörten wieder aus der Heiligen Schrift.

Fronleichnam 2009 ...
[Foto: privat]

Unsere dritte Station befand sich vor der Kirche. Hier verwandelten die Kinder den kleinen Altar in ein Blütenmeer. Mit dem Pfarrer hielten die Kinder gemeinsam die Monstranz mit dem Allerheiligsten hoch, und alle sangen "Danket dem Herrn, denn er ist gut".

Fronleichnam 2009 ...
[Foto: privat]

Dann gingen alle in die Kirche. Wir stimmten "Großer Gott, wir loben dich" an und dann gab es noch einige Überraschungen. Die Kinder hatten für alle Mitfeiernden ein kleines Geschenk vorbereitet, eine aus Papier gebastelte Blüte mit einem Glasstein darin und einem einfachen, aber für unsere Gemeinschaft so ungemein wichtigen Satz "Mit dir kann mein Glaube aufblühen".

Fronleichnam 2009 ...
[Foto: privat]

Von Diakon Schalk bekamen die Kinder kleine Brote in Form von Schafen, und mitten unter den Schafen war im Korb auch der Hirte zu sehen.

Fronleichnam 2009 ...
[Foto: privat]

Auch der Herr Pfarrer brachte noch eine besondere Überraschung - Eis für alle! Da war der Jubel groß!

Fronleichnam 2009 ...
[Foto: privat]

Und im Anschluss an den Gottesdienst war zur Agape eingeladen - fleißige Helfer hatten ein tolles Buffet mit Gegrilltem, Kuchen, Kaffee und Getränken für alle vorbereitet.

Fronleichnam 2009 ...
[Foto: privat]

Fronleichnam 2009 ...
[Foto: privat]

"Schau, wie schön diese vielen Blumen sind", meinten viele Erwachsene.
"Mit den vielen Blüten kann ich die Welt bunter machen", freute sich ein Mädchen.
"Glaubst du, Jesus freut sich auch so wie ich über die vielen Menschen und Blumen, die heute hier sind?" fragte mich ein Mädchen ...



Im Familiengottesdienst am vergangenen Sonntag
Sonntag, 7. Juni ...

Zu Beginn der heiligen Messe bekam jede/r Ministrant/in ein Kreuz. Danach segnete unser Herr Pfarrer die ganze Gemeinde mit dem Weihwasser. Die Kinder wollten zwei- und dreimal gesegnet werden, und der Herr Pfarrer erfüllte ihnen diesen Wunsch. Jemand in der Kirche meinte dazu: "Segen kann man nie genug bekommen!"

Familiengottesdienst, 7. Juni 2009 ...
[Foto: privat]

Ein Bub sagte dann: "Schau, meinen Segen kann man sogar sehen!" und zeigte auf sein nasses T-Shirt.

Familiengottesdienst, 7. Juni 2009 ...
[Foto: privat]

Bei der Predigt durften die Kinder ihre "Feuerzungen" auf einen Dornenbusch von wilden Rosen hängen. Die Mädchen und Buben waren dabei ganz vorsichtig, um sich an den Dornen nicht zu stechen.

Familiengottesdienst, 7. Juni 2009 ...
[Foto: privat]

Wir dachten dabei an das Pfingstfest und an die Sendung des Heiligen Geistes, was Nico sehr schön erzählen konnte. Und wir dachten an Mose und an den brennenden Dornbusch, bei dem er Gott erfahren hat und seinen Namen "Jahwe", "Der immer da ist, immer bei uns, immer für uns da ..."

Ein Mädchen meinte: "Zum Schluss war es schon sehr schwierig, nicht bei den Dornen anzukommen."

Familiengottesdienst, 7. Juni 2009 ...
[Foto: privat]

Ein anderes Kind stellte fest: "Mit den Feuerzungen schaut der dornige Busch richtig schön und fröhlich aus." Ein Ministrant sagte, der Dornbusch mit den Feuerzungen erinnere ihn an den Osterbaum.

Familiengottesdienst, 7. Juni 2009 ...
[Foto: privat]

Am Ende der heiligen Messe zeigte Diakon Schalk den Kindern gefaltete Vögel und bat sie, zum nächsten Sonntag bunte quadratische Faltpapiere mitzubringen, dann werden die Kinder viele solche Vögel falten für einen großen Strauch. Im Evangelium vom nächsten Sonntag erzählt Jesus mit einem Senfkorn und mit den Vögeln des Himmels ein besonderes Gleichnis.

Und ganz zum Schluss gab's natürlich wieder eine süße Überraschung, diesmal hatte Frau Schneider dafür gesorgt.

Familiengottesdienst, 7. Juni 2009 ...
[Foto: privat]




Die Pfarre braucht
15.000 Euro für das Jahr 2009

• z.B. für die Sanierung der Heizungsanlage (ca. 42.000 Euro Gesamt-
  kosten, 35.000 Euro trägt die Diözese, 7.000 Euro Kosten für die Pfarre),
• die Reparatur der Zäune,
Einrichtung (neue Schränke und Kästen für das Pfarrhaus),
Baumschnitt und -pflege (jährliche Inspektionen erforderlich),
• erforderliche Sanierungsarbeiten an der Kanalisation,
• die Finanzierung der Pfarrzeitung
  (4 Ausgaben/Jahr, Auflage etwa 4.800 Stück, Kosten pro Ausgabe [Druck
  und Versand] etwa 1.200 Euro, jährlich insgesamt 4.800 Euro),
Winterdienst (Schneeräumung, Streudienst, etwa 2.500 Euro),
• ständig anfallende notwendige kleinere Reparaturarbeiten ...

Auch in den folgenden Jahren werden größere Sanierungs- und Renovierungsarbeiten an Pfarrhaus und Kirche erforderlich werden.

Was bereits geschehen ist:
• die Errichtung entsprechender WC-Anlagen für den Kindergarten,
• durch die Renovierung der ehem. Dienstwohnung des Diakons wurden neue
  Räume für die Pfarrseelsorge
gewonnen, z.B. das Zachariaszimmer ...

bilder_plakat_haussanierung_450x175.jpg (43014 bytes)
[Fotos: Herbert Schalk]

Wir bitten herzlich um Ihre Unterstützung!
Wenn Sie der Pfarre eine Spende geben möchten, so wenden Sie sich bitte an den Herrn Pfarrer oder an die Pfarrkanzlei.
Sie können aber auch per Zahlschein eine Überweisung tätigen.
Unsere Kontonummer lautet BAWAG P.S.K. 17010-824-028, BLZ. 14000