Archiv
Juni 2017
S M D M D F S
« Mai    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
Statistik
Besucherzaehler

Archiv für die Kategorie „8 Tage Pfarre“

Sonntag, 18. Juni 2017

Am vergangenen Sonntag haben wir mit 12 jungen Menschen Firmung gefeiert!
(Mehr Fotos finden Sie weiter unten …)

11. Juni 2017, Feier der Firmung ...
Foto: privat

Gott aber hat seine Liebe zu uns darin erwiesen,
dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren …

[Aus der zweiten Lesung zum Sonntag]


Vorschau & Termine

Sonntag, 18. Juni, 11. Sonntag im Jahreskreis A
Die Musikgruppe begleitet heute den Gesang im Gottesdienst in der Pfarre Pernitz
8:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
10:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
Nach den Gottesdiensten laden wir herzlich ein zum Pfarrcafe!

Montag, 19. Juni
Heiliger Romuald, Abt
20:00 Uhr Männerrunde

Dienstag, 20. Juni
8:00 Uhr Heilige Messe
18:00 bis 19:00 Uhr Ganz kurzer Kurs zu „Buße und Versöhnung“ (Treffpunkt in der Kirche)

Mittwoch, 21. Juni
Heiliger Aloisius Gonzaga, Ordensmann
8:00 Uhr Heilige Messe
8:30 Uhr Anbetung in Stille
9:00 Uhr Anbetung
10:00 Uhr Gottesdienst im Pensionistenhaus Haidehof
17:00 Uhr Frauenrunde

Donnerstag, 22. Juni
Heiliger Paulinus von Nola, Bischof; heiliger John Fisher, Bischof und Märtyrer, und heiliger Thomas Morus, Märtyrer
8:00 Uhr Heilige Messe
18:00 bis 19:00 Uhr Ganz kleine Feier „Buße und Versöhnung“ (in der Kirche)

Freitag, 23. Juni
Heiligstes Herz Jesu
Sommerfest des Kindergartens
17:50 bis 18:20 Uhr Sakrament der Buße und Versöhnung
17:55 Uhr Rosenkranzgebet
18:30 Uhr Heilige Messe
anschließend Anbetung

Samstag, 24. Juni
Geburt des heiligen Johannes des Täufers
Wir sammeln befüllte Schulrucksäcke für „Mary’s Meals“
Sammlung für den Blumenschmuck in der Kirche
17:55 Uhr Rosenkranzgebet
18:30 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde

Sonntag, 25. Juni, 12. Sonntag im Jahreskreis A
Wir sammeln befüllte Schulrucksäcke für „Mary’s Meals“
Sammlung für den Blumenschmuck in der Kirche
8:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
10:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
Nach den Gottesdiensten laden wir herzlich ein zum Pfarrcafe!


Vorankündigung:

Mittwoch, 28. Juni: 19:30 Uhr Bibel im Gespräch
Donnerstag, 29. Juni: 9:00 Uhr Seniorengottesdienst, anschließend Jause


SOMMERORDNUNG
Samstag, 1. Juli, bis einschl. Sonntag, 3. September

GOTTESDIENSTE
Sonn- und Feiertage

– Samstag KEINE Vorabendmesse
– Sonntag (und Feiertag) 10:15 Uhr Heilige Messe
Wochentage
– Dienstag 18:30 Uhr Heilige Messe
– Donnerstag 18:30 Uhr Heilige Messe

KANZLEISTUNDEN
Dienstag 8:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag 16:30 bis 18:30 Uhr


Das aktuelle Verlautbarungsblatt ...NEU: Das aktuelle Verlautbarungsblatt
zum Downloaden und Ausdrucken

Verlautbarungen
18. bis 25. Juni 2017
(ca. 250 KB)


142 TelefonSeelsorge

Logo, Telefonseelsorge ...Mit der Notrufnummer 142 erreichen Sie uns in ganz Österreich – 24 Stunden am Tag, auch an Sonn- und Feiertagen. Die Notrufnummer 142 ist – ohne Vorwahl – im jeweiligen Bundesland gebührenfrei erreichbar, vom Festnetz und von Handys.
Die TelefonSeelsorge garantiert Verschwiegenheit.

Weitere Informationen unter » www.telefonseelsorge.at


Drei Pfarren in unserem Entwicklungsraum

Pfarre Kaiserebersdorf,
Pfarre St. Benedikt
und unsere Pfarre Heiliger Klemens Maria Hofbauer

Wenn Sie mehr über das Leben der Pfarren in unserem Entwicklungsraum erfahren möchten, können Sie z.B. (mit Klick auf die obenstehenden Links) die Homepages der Pfarren besuchen …

Mit der Einteilung in Entwicklungsräume wird in der Erzdiözese Wien (1,24 Millionen Katholiken) der Entwicklungsprozess APG2.1 fortgesetzt, der 2008 von Erzbischof Kardinal Christoph Schönborn begonnen wurde.
Die 140 Entwicklungsräume sind keine neuen Verwaltungsstrukturen und berühren auch die Selbstständigkeit der 653 Pfarren vorerst nicht. Sie sollen aber die Pfarrgemeinden dazu führen, gemeinsam die Mission der Kirche in ihrem Raum neu in den Blick zu nehmen.
Die Entwicklungsräume wurden vom Erzbischof per 29. November 2015 festgelegt.
Im Hirtenbrief schreibt Kardinal Schönborn: „Mich bewegt die Hoffnung, dass wir nun in der inneren Erneuerung als Kirche von missionarischen Jüngerinnen und Jüngern einen guten Schritt weiterkommen. Die Entwicklungsräume sind Räume der Mission: voll von Menschen, zu denen wir gesandt sind. Die zentrale Frage der Zukunft ist: Wie geschieht in diesem Gebiet Mission?“

Lesen Sie mehr über die Entwicklungsräume und den Hirtenbrief


Am 24./25. Juni:
Wir unterstützen wieder MARY’S MEALS und sammeln gefüllte Schultaschen oder Rucksäcke!

Am 24./25. Juni haben wir uns wieder eine Hilfsaktion für Mary’s Meals – Möglichkeit zu Schulbesuch und tägliche Mahlzeit für arme Kinder vor allem in Afrika – vorgenommen, mit unseren dann schon neu gefirmten jungen Menschen und mit der ganzen Gemeinde.

(Wussten Sie zum Beispiel, dass man mit etwa 15 Euro ein Kind in Afrika ein ganzes Jahr lang ernähren kann?)

Wir sammeln wieder gebrauchte Schultaschen oder Rucksäcke, gefüllt mit Schulmaterial, Kleidung und Sandalen und Hygieneartikeln.
Auf den beiliegenden Etiketten kennzeichnet man, womit man den Rucksack befüllt hat.
Wenn ein Rucksack nicht vollständig gefüllt ist, werden die fehlenden Materialien vor der Versendung ergänzt.
(Es kann zum Beispiel aber auch nur das Material selbst gebracht werden.)

Bringen Sie bitte Ihre Spenden zu unseren Gottesdiensten in die Kirche
am Samstag, dem 24. Juni, oder am Sonntag, dem 25. Juni!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

1. Juni 2017, Rucksackanhänger, Seite 1
Quelle: www.marysmeals.at

1. Juni 2017, Rucksackanhänger, Seite 2
Quelle: www.marysmeals.at

Lesen Sie mehr über Mary’s Meals auf » www.marysmeals.at


Eine herzliche Einladung zu zwei Treffen in der Kirche:

Wie wollten wir ohne Buße und Versöhnung in Frieden miteinander leben können? Wie unerträglich wäre das Leben, würde es gar kein Verzeihen geben? Wie schrecklich wäre es, würden wir uns gegenseitig unsere Fehler und Schwächen immer nur aufrechnen und vorhalten?
In unserem Glauben ist Buße und Versöhnung ein ganz wesentlicher Gedanke. Es wird uns ja in so vielen Bildern erzählt, dass Gott voll Erbarmen ist und sich uns immer in unendlicher Liebe zuwendet. Diese Liebe zu lernen, zu suchen, zu leben, trotz all unserer Fehler und Schwächen, Gott gegenüber und dem Nächsten wie uns selbst, macht unser Leben als Christen aus.
Darum beten wir immer, in der festen Hoffnung, dass Gott uns auch unser Versagen immer vergibt, schon längst vergeben hat, und immer vergeben wird …

In zwei kleinen Treffen wollen wir miteinander, alle die dafür Interesse haben, Kinder und auch Erwachsene, dazu ein wenig lernen und kleine Schritte suchen …

4. Juni 2017, Einladung zu "Buße und Versöhnung" ...


Am vergangenen Sonntag haben wir
mit 12 jungen Menschen Firmung gefeiert

11. Juni 2017, Feier der Firmung ...
Foto: privat

11. Juni 2017, Feier der Firmung ...
Foto: privat

11. Juni 2017, Feier der Firmung ...
Foto: privat

11. Juni 2017, Feier der Firmung ...
Foto: privat

11. Juni 2017, Feier der Firmung ...
Foto: privat

11. Juni 2017, Feier der Firmung ...
Foto: privat

11. Juni 2017, Feier der Firmung ...
Foto: privat

11. Juni 2017, Feier der Firmung ...
Foto: privat


Geh mit uns nach Mariazell
Samstag, 1. Juli und Sonntag, 2. Juli

Samstag, 1. Juli:
Wir fahren um 7:00 Uhr vom Hauptbahnhof mit dem Bus nach Türnitz, nach einer kurzen Frühstückspause geht es zum Eisernen Tor, von wo wir nach dem Wegsegen zur Mariengrotte aufbrechen. Von dort geht es zur Falkenschlucht (Imbissstand), weiter über die Ebenbaueralm nach Annaberg, wo wir nach dem Abendlob, Speis und Trank sowie gemütlichem Beisammensein übernachten.

Sonntag, 2. Juli:
Spätestens 7:00 Uhr Morgenlob und Aufbruch, bei Schönwetter gehen wir nach Wienerbruck, Ötschergräben, Ötscherhias, Hagengut bis zum Bahnhof Erlaufklause. Fahrt nach Mariazell, Mittagessen und Hl. Messe. Bei Schlechtwetter überlegen wir in Annaberg, welche Alternative wir wählen.
Um 17:07 fahren wir mit der Mariazellerbahn nach St. Pölten, von dort mit dem Zug zum Hauptbahnhof, wo wir um 20:05 Uhr ankommen.

Das Gepäck sammeln wir am Freitag, 30. Juni, um 17:30 Uhr im Nikolauszimmer, wo es vom Begleitauto abgeholt wird, am Sonntag kann es vom Nikolauszimmer wieder abgeholt werden.

Ich freue mich auf eine gemeinsame Wallfahrt!
Bitte rasch anmelden!

Marianne Schneider (0664/73959481)


Bibel im Gepsräch

Am Mittwoch, dem 31. Mai, lasen wir im Ersten Buch der Könige weiter über den Aufstieg König Sauls, über seine Kriege mit den Philistern, über seine Verwerfung durch Gott, weil er ungehorsam war. Der Prophet Samuel salbte auf Gottes Geheiß David, den jüngsten Sohn Isais in Bethlehem heimlich im Kreis seiner Brüder zum König. David brachte seinen Brüdern Proviant, als sie in Sauls Heer gegen die Philister kämpften und hörte Goliath die Israeliten und Gott schmähen. Er stellte sich dem Zweikampf und besiegte ihn mit seiner Steinschleuder, worauf die Philister flohen und David vom Volk mehr bejubelt wurde als Saul, was dessen Stimmung verdüsterte. David bekam nach weiteren Kämpfen Sauls jüngere Tochter Michal zur Frau, diese verhalf ihm zur Flucht, als Saul ihn umbringen lassen wollte. Sauls Sohn Jonathan und David wurden sehr liebe Freunde.
Am Mittwoch, dem 28. Juni, treffen wir uns wieder um 19:30 Uhr, um die spannende Geschichte von Davids Aufstieg zum König weiterzulesen. Wir stellten fest, dass es sehr menschlich und konfliktreich zuging, damals wie auch noch heute. Vieles blieb uns jedoch unerklärlich. [m.s.]


Mehr Fotos von unserem Fronleichnamsfest
(finden Sie hier am kommenden Sonntag …)

15. Juni 2017, Fronleichnam ...
Foto: Mag. Alexandra Graf

Bei sehr schönem Wetter konnten wir heuer unser Fronleichnamsfest feiern, zunächst in der Kirche, die heilige Messe, begleitet von der Musikgruppe mit Flöten, Gitarren, Ukulelen, Glockenspiel, Rhythmus und Gesang, dann bei der Prozession auf unseren Wegen. Immer wieder blieben wir stehen und sangen und dachten und beteten um Segen für die Menschen und unsere Welt. Die Kinder hatten wieder Windräder bekommen, sie waren ganz fröhlich mit uns unterwegs und streuten auch immer Blütenblätter bei unseren Stationen. Wieder beim Kirchenplatz angekommen, konnten alle, die gerne wollten, vom Pfarrer den Segen empfangen, und dazu sangen wir „Bewahre uns, Gott, behüte uns, Gott“ und später auch im Kanon „Lobet und preiset, ihr Völker, den Herrn“.
Nach unserem Gottesdienst waren alle wieder zum Mittagessen im Freien vor dem Pfarrcafe eingeladen. In schöner Gestimmtheit klang dieser besondere Festtag für uns aus, danke!

15. Juni "017, Seepferdchen-Ventilator ...
Foto: Herbert Schalk

Auf unserer Prozession war auch ein kleines Seepferdchen als Ventilator mit sehr feiner und angenehmer Wasserkühlung mit. Vor allem bei den Kindern war es sofort sehr beliebt, und schnell war es auch bei ihnen gelandet, weil sie sich immer wieder damit gerne ein wenig Abkühlung verschafften. Nach unserem Weg allerdings musste das Seepferdchen gleich zum Service. (Jetzt funktioniert’s aber wieder …)


Neue Fächer für PGR und Gruppen
im Vorraum zur Sakristei

In der vergangenen Woche sind nun auch die Fächer im Vorraum zur Sakristei aktualisiert worden. Weil es ja aber nun in unserer Pfarre viel mehr Pfarrgemeinderäte als früher gibt, haben wir die Fächer anders organisiert, nicht mehr nach Namen, sondern vor allem nach Gruppierungen und Aktivitäten. Sie werden sich aber bestimmt sofort auskennen 😉 …

13. Juni 2017, Neue Fächer im Vorraum zur Sakristei ...
Foto: Herbert Schalk


Seniorenrunden-Ausflug im Juni 2017

Der Abschluss des Arbeitsjahres wird schon traditionsgemäß mit einem Ausflug in die nähere Umgebung von Wien gemacht.
Auf allgemeinen Wunsch war diesmal das Schloss Laxenburg unser Ziel, wir fuhren mit PKWs. Durch den herrlichen Schlossgarten ging es mit dem Bummelzug zur Franzensburg – da bis zum Führungsbeginn noch Zeit verblieb, konnten wir einen kurzen Spaziergang durch den Wald machen.
Die Burg ist nur mit einer Führung zu besichtigen, der wir uns anschlossen. So konnten wir die „Schatzkammer Österreichs“ besichtigen, und uns wurde viel aus der Geschichte der Habsburger erzählt bzw. auch über einzelne Räume und deren Einrichtungsgegenstände. Diese kamen zum Teil aus den verschiedensten Schlössern, Burgen und Klöstern. Der Bau der Burg ist ein Denkmal Kaiser Franz II. (Franz I./ Österr. Kaisertum).
Nach der Führung saßen wir ganz gemütlich in der anschließenden Meierei, direkt neben dem Schlossteich. Mit dem Bummelzug ging es zurück zum Haupteingang.
Wir gingen zur Pfarrkirche von Laxenburg, ein schöner Barockbau mit vielen Fresken und einer hochbarocken Kanzel. Nach einem stillen Gebet sangen wir noch ein Pfingstlied.
Der Tag war voll gelungen. Bei wunderschönem Wetter erlebten wir Interessantes aus Österreich. [e.m.]

8. Juni 2017, Seniorenrunden-Ausflug nach Laxenburg ...
Foto: Josef Mroz

8. Juni 2017, Seniorenrunden-Ausflug nach Laxenburg ...
Foto: Josef Mroz


TV ...
Videoclip der Woche!

Taste and See the Goodness of the Lord …
[5:19 Min] …