Archiv
Februar 2018
S M D M D F S
« Jan    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728  
Statistik
Besucherzaehler

Archiv für die Kategorie „8 Tage Pfarre“

Sonntag, 18. Februar 2018

An diesem Sonntag laden wir sehr herzlich ein zum Fastensuppenessen!
(Lesen Sie mehr zum Fastensuppenessen weiter unten auf dieser Seite …)

15. Februar 2018, Plakat kfb Familienfasttag 2018 ...
Quelle: www.teilen.at

Allmächtiger Gott, du schenkst uns die heiligen vierzig Tage als eine Zeit der Umkehr und der Buße. Gib uns durch ihre Feier die Gnade, dass wir in der Erkenntnis Jesu Christi voranschreiten und die Kraft seiner Erlösungstat durch ein Leben aus dem Glauben sichtbar machen …

[Tagesgebet zum Sonntag]


Vorschau & Termine

Sonntag, 18. Februar, ERSTER SONNTAG DER ÖSTERLICHEN BUßZEIT
8:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
10:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
Heute laden wir besonders ein zum Fastensuppenessen!

Montag, 19. Februar
20:00 Uhr Männerrunde

Dienstag, 20. Februar
8:00 Uhr Heilige Messe
18:00 Uhr Musikgruppe

Mittwoch, 21. Februar
Heiliger Petrus Damiani, Bischof, Kirchenlehrer
8:00 Uhr Heilige Messe
8:30 Uhr Anbetung in Stille
9:00 Uhr Anbetung
17:00 Uhr Frauenrunde

Donnerstag, 22. Februar
Kathedra Petri
8:00 Uhr Heilige Messe
9:00 Uhr Klemenstreff

Freitag, 23. Februar
Heiliger Polykarp, Bischof, Märtyrer
17:50 bis 18:20 Uhr Sakrament der Buße und Versöhnung
17:55 Uhr KREUZWEGANDACHT
18:30 Uhr Heilige Messe
anschließend Anbetung

Samstag, 24. Februar
Heiliger Matthias, Apostel
17:55 Uhr Rosenkranzgebet
18:30 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde

Sonntag, 25. Februar, ZWEITER SONNTAG DER ÖSTERLICHEN BUßZEIT
Heute bitten wir um Spenden für den Fastenkorb der Nächstenliebe!
8:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
10:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde


Vorankündigung:

An jedem Freitag in der Fastenzeit: 17:55 Uhr Kreuzwegandacht
Freitag, 2. März: Weltgebetstag der Frauen
19:00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst im Kloster St. Rafael, Molitorgasse 13
Samstag, 3. März: 16:30 bis ca. 18:00 Uhr FIRMVORBEREITUNG
Montag, 5. März: 19:00 Uhr Abend der Barmherzigkeit
Dienstag, 6. März: 18:00 Uhr Musikgruppe
Sonntag, 11. März, VIERTER FASTENSONNTAG: Patrozinium
(Heute ist KEINE heilige Messe um 8:00 Uhr!)
Freitag, 16. März: 18:30 Uhr Bußgottesdienst
Dienstag, 20. März: 18:00 Uhr Musikgruppe
Sonntag, 25. März, PALMSONNTAG: 9:00 Uhr FEIER DES EINZUGS JESU IN JERUSALEM – Segnung der Palmzweige (beim Friedhof Kaiserebersdorf) – Prozession zur Kirche, ca. 9:30 Uhr Heilige Messe (Bei Schlechtwetter Beginn um ca. 9:15 Uhr in der Kirche)
(Heute ist ein gemeinsamer Gottesdienst für die ganze Gemeinde!)


Sonntag, 15. April 2018: 10:00 Uhr Feier der ERSTKOMMUNION mit den Kindern
der VS Rzehakgasse und der VS Pantucekgasse
Sonntag, 22. April 2018: 10:00 Uhr Feier der ERSTKOMMUNION mit den Kindern
der VS Landhausschule und der VS Dr.-Bruno-Kreisky-Schule
Sonntag, 27. Mai 2018: 10:00 Uhr Feier der FIRMUNG


Das aktuelle Verlautbarungsblatt ...NEU: Das aktuelle Verlautbarungsblatt
zum Downloaden und Ausdrucken

Verlautbarungen
18. bis 25. Februar 2018
(ca. 230 KB)


142 TelefonSeelsorge

Logo, Telefonseelsorge ...Mit der Notrufnummer 142 erreichen Sie uns in ganz Österreich – 24 Stunden am Tag, auch an Sonn- und Feiertagen. Die Notrufnummer 142 ist – ohne Vorwahl – im jeweiligen Bundesland gebührenfrei erreichbar, vom Festnetz und von Handys.
Die TelefonSeelsorge garantiert Verschwiegenheit.

Weitere Informationen unter » www.telefonseelsorge.at


Drei Pfarren in unserem Entwicklungsraum

Pfarre Kaiserebersdorf,
Pfarre St. Benedikt
und unsere Pfarre Heiliger Klemens Maria Hofbauer

Wenn Sie mehr über das Leben der Pfarren in unserem Entwicklungsraum erfahren möchten, können Sie z.B. (mit Klick auf die obenstehenden Links) die Homepages der Pfarren besuchen …

Mit der Einteilung in Entwicklungsräume wird in der Erzdiözese Wien (1,24 Millionen Katholiken) der Entwicklungsprozess APG2.1 fortgesetzt, der 2008 von Erzbischof Kardinal Christoph Schönborn begonnen wurde.
Die 140 Entwicklungsräume sind keine neuen Verwaltungsstrukturen und berühren auch die Selbstständigkeit der 653 Pfarren vorerst nicht. Sie sollen aber die Pfarrgemeinden dazu führen, gemeinsam die Mission der Kirche in ihrem Raum neu in den Blick zu nehmen.
Die Entwicklungsräume wurden vom Erzbischof per 29. November 2015 festgelegt.
Im Hirtenbrief schreibt Kardinal Schönborn: „Mich bewegt die Hoffnung, dass wir nun in der inneren Erneuerung als Kirche von missionarischen Jüngerinnen und Jüngern einen guten Schritt weiterkommen. Die Entwicklungsräume sind Räume der Mission: voll von Menschen, zu denen wir gesandt sind. Die zentrale Frage der Zukunft ist: Wie geschieht in diesem Gebiet Mission?“

(Ein Klick auf das Plakat führt zu einer größeren Darstellung …)

29. Dezember 2017, Plakat "APG 2.1 - In Zukunft gemeinsam" ...

Lesen Sie mehr über den Diözesanen Entwicklungsprozess APG 2.1


Sonntag, 18. Februar:
Fastensuppe essen und spenden für die Mission

An diesem Sonntag, dem Ersten Sonntag der Österlichen Bußzeit, bereiten der Missionskreis und Frauen unserer Pfarre im Namen der kfb (Katholische Frauenbewegung) wieder schmackhafte Fastensuppen zu, die nach der heiligen Messe im Pfarrcafe angeboten werden. Dabei wollen sie uns darauf hinweisen, dass Fasten auch Teilen bedeuten kann und soll, Teilen mit denen und für die Menschen, denen es oft am Lebensnotwendigsten fehlt. Durch unsere Spende, die wir beim Essen der Fastensuppe geben, ermöglichen wir Hilfe für die Mission.

Es gibt heuer wieder besonders gute Fastensuppen, z.B. Gulaschsuppe, Kaspressknödel- und Leberknödelsuppe, Kürbis-Karotten-Ingwersuppe, dazu Brot und Gebäck, auch Würstel wird es wieder geben, und als Nachspeise Pudding.

Bitte kommen Sie auch und helfen Sie beim Fasten & Teilen mit!


Fastenkorb der Nächstenliebe

13. Februar 2018, Fastenkorb der Nächstenliebe ...

Für den „Fastenkorb der Nächstenliebe“ bitten wir wieder um Ihre Spende.
Im Caritas-Haus-Immanuel werden Kinder mit ihren Müttern betreut. Nach einer gewissen Zeit, wenn diese wieder im normalen Leben Fuß fassen können, werden sie entlassen. – Aber immer wieder gibt es Zusammenkünfte und Hilfe für sie. Für diese Zusammenkünfte ist die Kaffeeküche schlecht ausgestattet.
Um mit Gläsern und Besteck helfen zu können, bitten wir um Ihre Spende am Zweiten Fastensonntag, dem 25. Februar. Danke! [E.M.]

Hier finden Sie den » Informationsfolder der Caritas zum Haus Immanuel (pdf-Datei) …

14. Februar 2018, www.caritas.at ...
Foto: www.caritas.at


Neu ...NEU unter „glauben & leben“

Johannes XXIII., Über allem die Liebe
Almosengeben, Fasten und Gebet (Papst Franziskus und seine Botschaft zur Fastenzeit 2018) …
Ein Lied zu Aschermittwoch und Fastenzeit


Am Aschermittwoch in der Kirche

… feierten wir miteinander in Einfachheit und besinnlicher Stille Gottesdienst und den Beginn der Österlichen Bußzeit. Wir bekamen einen besonderen Falter mit Erklärungen und Gedanken zu dem, was Segnen heißen kann und mit Segensgebeten, und wir bekamen das Aschenkreuz diesmal nicht auf die Stirn, sondern in die Hand gezeichnet …

15. Februar 2018, Bonifatiuswerk, Falter "Ich werde dich segnen" ...
Foto: Herbert Schalk


Mit „Papst-SMS“ durch die Fastenzeit

Ab Aschermittwoch bietet die katholische Kirche in Österreich während der Fastenzeit wieder eine SMS-Aktion mit Papstgedanken an. Bis zum Karsamstag erhalten Interessierte an den 40 Tagen der Fastenzeit kostenlos ein SMS mit Zitaten von Papst Franziskus. Dabei handelt es sich um Worte des Papstes bei verschiedenen Anlässen des letzten Jahres.
Anmelden kann man sich dazu ab Montag, 12. Februar, 9:00 Uhr, über das Mobiltelefon durch eine SMS mit dem Kennwort PAPST an die Telefonnummer 0664/6606651.


Im Familiengottesdienst am vergangenen Sonntag

11. Februar 2018, Familiengottesdienst ...
Foto: Elisabeth Hofer


Für unser Patrozinium am 11. März:
Unser Gottesdienst mit vielen Blumen, einem neuen Altarbild und einer besondere Agape

So haben wir uns unser Patrozinium, unser Kirchweihfest zum Gedenktag des heiligen Klemens Maria Hofbauer bei unserem letzten Treffen im Pfarrgemeinderat vorgestellt:

  • dass alle, die zur Kirche kommen, für diesen Festtag Blumen mitbringen, mit denen wir unsere Kirche besonders schmücken wollen, eine Rose zum Beispiel, oder einen ganzen Strauß Rosen,
  • dass alle, die möchten, an den Tagen davor gemeinsam ein neues Altarbild malen könnten, das davon erzählt, dass der heilige Klemens sich auch besonders um die Kranken gekümmert und sie zu Hause besucht und ihnen die Kommunion gebracht hat,
  • dass wir im Anschluss an die heilige Messe zu einer besonderen Agape einladen möchten, mit den schon traditionellen Klemens-Weckerln, aber auch mit verschiedenen Speisen für ein kleines Mittagessen in der Pfarre.

In den kommenden Tagen werden wir intensiv an den Vorbereitungen zu arbeiten beginnen. Bitte helfen Sie mit, helfen wir zusammen!


Serie: Einander ein bisschen mehr kennenlernen

13. Februar 2018, Portrait ...
Foto: privat

Liebe Pfarrgemeinde! Diese Woche stelle ich euch Sabine Nowotny vor, die mit viel Freude die Gottesdienste der Pfarre St. Klemens musikalisch mitgestaltet.
Sabine Nowotny ist 1972 in Wien geboren und verbrachte ihre Jugendzeit in Deutsch Wagram. Nach einigen Jahren Heimorgel-Unterricht begann sie im Alter von 17 Jahren in der Pfarrkirche Deutsch Wagram Kirchenorgel zu spielen, bis sie im Jahr 2000 nach Wien Simmering zog. Durch die Teilnahme an Kirchenchören lernte sie verschiedene Pfarren im Bezirk kennen und wurde in der Pfarre Hasenleiten Zweitorganistin.
2004 kamen ihre Zwillinge, Birgit und Vanessa, zur Welt. Seit der Erstkommunionvorbereitung ihrer Töchter im Jahr 2011 wirkt Sabine Nowotny in der Pfarre St. Klemens aktiv mit, indem sie Orgel spielt und gemeinsam mit ihrer Familie mit verschiedenen Instrumenten und Gesang die Musikgruppe unterstützt. Heuer ist für Sabine Nowotny ein besonderes Kirchenjahr, weil ihre Töchter das Sakrament der Firmung in St. Klemens empfangen werden.
Warum ist Sabine Nowotny die Musikgestaltung der Hl. Messe wichtig? „Ich möchte den Menschen mit meinem Orgelspiel Freude bereiten und sie damit beim Gesang unterstützen. Das Mitwirken in der Musikgruppe ist mir wichtig, da mir rhythmische Lieder gefallen, mich die Texte ansprechen und ich damit Abwechslung in der musikalischen Messgestaltung ermöglichen kann.“
Welche Gedanken begleiten Sabine Nowotny durch den Alltag? „Meine Lebensfreude finde ich darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu erkennen und schöne Momente zu genießen.“
Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum. Eine gesunde und fröhliche Woche wünscht euch Elisabeth Hofer


TV ...
Videoclip der Woche!

40: The Story of Lent
[2:06 Min] …