Archiv
Januar 2018
S M D M D F S
« Dez    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
Statistik
Besucherzaehler

Archiv für Januar 2018

Sonntag, 21. Jänner 2018

14. Jänner 2018, Familiengottesdienst ...
Foto: Angelika Gößweiner

Zeige mir, Herr, deine Wege, lehre mich deine Pfade! Führe mich in deiner Treue und lehre mich; denn du bist der Gott meines Heiles.
Auf dich hoffe ich allezeit …

[Aus dem Antwortpsalm zum Sonntag]


Vorschau & Termine

Sonntag, 21. Jänner, 3. Sonntag im Jahreskreis B
8:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
10:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
Nach den Gottesdiensten laden wir herzlich ein zum Pfarrcafe!
(Heute laden nach der heiligen Messe um 10:00 Uhr einige Firmkandidaten/innen und Begleiter/innen zu einem Brunch ins Pfarrcafe ein!)

Montag, 22. Jänner
Heiliger Vinzenz, Diakon, Märtyrer
20:00 Uhr Männerrunde

Dienstag, 23. Jänner
Seliger Heinrich Seuse, Ordenspriester, Mystiker
8:00 Uhr Heilige Messe
18:00 Uhr Musikgruppe
19:00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst in der Pfarre Altsimmering

Mittwoch, 24. Jänner
Heiliger Franz von Sales, Bischof, Kirchenlehrer
8:00 Uhr Heilige Messe
8:30 Uhr Anbetung in Stille
9:00 Uhr Anbetung
17:00 Uhr Frauenrunde

Donnerstag, 25. Jänner
Bekehrung des heiligen Apostels Paulus
8:00 Uhr Heilige Messe
9:00 Uhr Klemenstreff
19:30 Uhr Treffen des Pfarrgemeinderates

Freitag, 26. Jänner
Heiliger Timotheus und heiliger Titus, Bischöfe
17:50 bis 18:20 Uhr Sakrament der Buße und Versöhnung
17:55 Uhr Rosenkranzgebet
18:30 Uhr Heilige Messe
anschließend Anbetung

Samstag, 27. Jänner
Heilige Angela Merici, Ordensgründerin
16:30 Uhr FIRMVORBEREITUNG (Zweites Samstagstreffen, Treffpunkt Kirche)
17:55 Uhr Rosenkranzgebet
18:30 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde

Sonntag, 28. Jänner, 4. Sonntag im Jahreskreis B
8:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
10:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
Nach den Gottesdiensten laden wir herzlich ein zum Pfarrcafe!


Vorankündigung:

Mittwoch, 31. Jänner: 19:30 Uhr Bibel im Gespräch
Freitag, 2. Februar, Darstellung des Herrn: 18:30 Uhr heilige Messe der Pfarrgemeinde
Donnerstag, 8. Februar: 9:00 Uhr Seniorengottesdienst, anschließend Jause
Mittwoch, 14. Februar, Aschermittwoch: 18:30 Uhr Gottesdienst zum Beginn der Österlichen Bußzeit mit Austeilung des Aschenkreuzes


Sonntag, 15. April 2018: 10:00 Uhr Feier der ERSTKOMMUNION mit den Kindern
der VS Rzehakgasse und der VS Pantucekgasse
Sonntag, 22. April 2018: 10:00 Uhr Feier der ERSTKOMMUNION mit den Kindern
der VS Landhausschule und der VS Dr.-Bruno-Kreisky-Schule
Sonntag, 27. Mai 2018: 10:00 Uhr Feier der FIRMUNG


Das aktuelle Verlautbarungsblatt ...NEU: Das aktuelle Verlautbarungsblatt
zum Downloaden und Ausdrucken

Verlautbarungen
21. bis 28. Jänner 2018
(ca. 240 KB)


142 TelefonSeelsorge

Logo, Telefonseelsorge ...Mit der Notrufnummer 142 erreichen Sie uns in ganz Österreich – 24 Stunden am Tag, auch an Sonn- und Feiertagen. Die Notrufnummer 142 ist – ohne Vorwahl – im jeweiligen Bundesland gebührenfrei erreichbar, vom Festnetz und von Handys.
Die TelefonSeelsorge garantiert Verschwiegenheit.

Weitere Informationen unter » www.telefonseelsorge.at


Drei Pfarren in unserem Entwicklungsraum

Pfarre Kaiserebersdorf,
Pfarre St. Benedikt
und unsere Pfarre Heiliger Klemens Maria Hofbauer

Wenn Sie mehr über das Leben der Pfarren in unserem Entwicklungsraum erfahren möchten, können Sie z.B. (mit Klick auf die obenstehenden Links) die Homepages der Pfarren besuchen …

Mit der Einteilung in Entwicklungsräume wird in der Erzdiözese Wien (1,24 Millionen Katholiken) der Entwicklungsprozess APG2.1 fortgesetzt, der 2008 von Erzbischof Kardinal Christoph Schönborn begonnen wurde.
Die 140 Entwicklungsräume sind keine neuen Verwaltungsstrukturen und berühren auch die Selbstständigkeit der 653 Pfarren vorerst nicht. Sie sollen aber die Pfarrgemeinden dazu führen, gemeinsam die Mission der Kirche in ihrem Raum neu in den Blick zu nehmen.
Die Entwicklungsräume wurden vom Erzbischof per 29. November 2015 festgelegt.
Im Hirtenbrief schreibt Kardinal Schönborn: „Mich bewegt die Hoffnung, dass wir nun in der inneren Erneuerung als Kirche von missionarischen Jüngerinnen und Jüngern einen guten Schritt weiterkommen. Die Entwicklungsräume sind Räume der Mission: voll von Menschen, zu denen wir gesandt sind. Die zentrale Frage der Zukunft ist: Wie geschieht in diesem Gebiet Mission?“

(Ein Klick auf das Plakat führt zu einer größeren Darstellung …)

29. Dezember 2017, Plakat "APG 2.1 - In Zukunft gemeinsam" ...

Lesen Sie mehr über den Diözesanen Entwicklungsprozess APG 2.1


Vorbereitungen und Fragen
in unserem nächsten Pastoralrat

Bei unserem nächsten Pfarrgemeinderatstreffen am Donnerstag, dem 25. Jänner, wollen wir uns mit den folgenden Themen befassen:

  • Die Österliche Bußzeit und Ostern
  • Beratungen über einen FLOHMARKT in unserer Pfarre
  • Bauangelegenheiten
  • Unser Patrozinium am 11. März
  • „Pfarre NEU“, der Entwicklungsraum Ost und die Erstellung eines neuen Pastoralkonzepts

23. Jänner, 19:00 Uhr:
Ökumenischer Gottesdienst in der Pfarre Altsimmering

23. Jänner 2018, Plakat zur "Gebetswoche für die Einheit der Christen 2018" ...


Glauben Sie, dass es Frisöre gibt?

Wenn ja, aber auch wenn nein, können Sie sich das 3 Minuten-Video ganz unten auf der Seite ansehen, wie immer zu finden unter „Videoclip der Woche“ …


Kinder auf ihrem Glaubensweg
ein Stück des Weges begleiten …

Begleiten heißt ja nicht nur dabei zu sein, sondern auch mitzugehen, miteinander zu gehen, es ist also eigentlich ein gemeinsames Unterwegs-Sein, eine gemeinsamer Weg, und so feiern wir ja auch unsere Gottesdienste, immer auch in der Suche nach dem, was uns in der Tiefe unseres Lebens miteinander verbindet, wie wir miteinander und füreinander leben können, wie verschieden unsere Wege auch sein mögen …

14. Jänner 2018, Familiengottesdienst ...
Foto: Angelika Gößweiner

14. Jänner 2018, Familiengottesdienst ...
Foto: Angelika Gößweiner


Verse aus der Heiligen Schrift in „Glücks“-Keksen?

Glauben – ein Glück? Oh ja! Wäre es nicht schon vielleicht ein besonderes Glück, wenn man „Glücks“-Kekse bekommt, in denen Glaubenssätze aus der Bibel zu finden sind? In unserer Pfarre könnte es so etwas schon bald einmal geben …

18. Jänner 2018, "Glücks"-Kekse ...
Foto: www.pixabay.com


Breakfast + Lunch = „BRUNCH“

… also Frühstück + Mittagessen, und das wird dann so ein Mittelding, Brunch eben. Dazu laden wir – einige Firmkandidatinnen, Mütter und Begleiter/innen – Sie alle an diesem Sonntag im Rahmen eines Projektes in der Firmvorbereitung sehr herzlich ein, und zwar im Anschluss an die heilige Messe um 10:00 Uhr in der Pfarre gegen freie Spenden!
Es wird Brötchen, Aufstriche, Schinken und Käse geben, auch Obst und Gemüse, aber auch selbst gebackenes Süßes, wie Muffins und verschiedene Kuchen. Dazu gibt es verschiedene Getränke, auch Kaffee – und für die Kinder als besonderes Highlight Kakao mit Marshmallows …

Wollen Sie sich die Zeit nehmen und diesmal einen schönen längeren Vormittag in der Pfarre verbringen?


Der neue Info-Folder zur Firmvorbereitung

mit unseren gemeinsamen Terminen von Beginn der Fastenzeit über Ostern bis zur Feier der Firmung:
[Ein Klick auf das jeweilige Blatt führt zu einer größeren Darstellung …]

18. Jänner 2018, Info-Folder zur Firmvorbereitung Seite 1/2 (Fastenzeit & Ostern, bis zur Feier der Firmung)

18. Jänner 2018, Info-Folder zur Firmvorbereitung Seite 2/2 (Fastenzeit & Ostern, bis zur Feier der Firmung)


Am 14. Februar ist ASCHERMITTWOCH

Um 18:30 Uhr wollen wir miteinander in der Kirche in einem besonderen Gottesdienst die Fastenzeit beginnen, die 40tägige Österliche Bußzeit, die Vorbereitungszeit auf das Osterfest.
In diesem Gottesdienst wird uns das „Aschenkreuz“ auf die Stirn gezeichnet oder auf den Kopf gestreut, und dazu hören wir: „Bedenke, Mensch, dass du Staub bist und wieder zum Staub zurückkehren wirst“ oder den Satz „Bekehrt euch und glaubt an das Evangelium“. Das Aschenkreuz will also ein Zeichen und eine Hilfe für unsere Besinnung sein, dass wir uns – wieder neu – hinführen lassen zum Glauben, zu Gott, zur Hoffnung und zum Vertrauen auf Gottes Güte und Liebe, die uns in Jesus Christus ganz nahe gekommen ist …

Vielleicht möchten Sie sich diesen Tag schon besonders vormerken! Wenn es möglich ist, kommen Sie zur Kirche, damit wir diese Zeit der Vorbereitung als Christinnen und Christen, als Brüder und Schwestern gemeinsam mit diesem Gottesdienst in der Kirche beginnen!


Über den katholisch verstandenen Karneval
und das Aschenkreuz

… findet man auf » www.kath.de unter der Überschrift „Kirchenjahr & Brauchtum“ einen kurzen Artikel:

Zum katholischen Karneval gehört der Aschermittwoch. Man geht morgens in den Gottesdienst, lässt sich Asche aufs Haupt streuen und isst Fisch. Die Asche ist nicht ein dekoratives Zeichen, sondern konfrontiert mit dem Sterben:
„Bedenke, Mensch, dass du Staub bist und wieder zum Staub zurückkehren wirst!“ So spricht es der Priester, wenn er Asche über das Haupt des Gläubigen streut oder mit Asche seine Stirn bezeichnet.
Wer sich Asche aufs Haupt streuen lässt, zeigt Bußfertigkeit. So geht der Ritus auf die frühe Kirche zurück. Hier wurden Menschen, die sich schwer vergangen hatten, öffentlich in den Stand der Büßer aufgenommen, mit einem Bußgewand bekleidet und mit Asche bestreut. Gründonnerstag wurden sie wieder in die Gottesdienstgemeinschaft aufgenommen. Diese Form der altchristlichen Buße kam zum Erliegen und wurde durch die Bußpraxis der irischen Kirche, die häufiger zu empfangende Ohrenbeichte ersetzt.
Asche im Gotteshaus zeigt, dass es in der Religion auf Kontraste ankommt. Allerdings war auch der Karneval schon nicht festlich, er hat nicht den erlösten Menschen gefeiert, sondern den Narren, den Dummkopf, der Gott nicht erkennt. In den Masken werden die Laster dargestellt, in den Büttenreden die menschlichen Schwächen aufs Korn genommen.
Der Aschermittwoch steht am Beginn der 40tägigen Fastenzeit, eine Zeit der Umkehr, die das Leben neu im Glauben verankern soll – und konfrontiert den Menschen mit seiner Nichtigkeit. Nichtig ist dabei das menschliche Handeln, dagegen behält das, was aus Liebe getan wird, seinen Wert für die ganze Ewigkeit …


TV ...
Videoclip der Woche!

3min Andacht, Warum ich nicht an Gott glaube
[3:00 Min] …