Archiv
Juli 2017
S M D M D F S
« Jun   Sep »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
Statistik
Besucherzaehler

Sonntag, 2. Juli 2017

27. Juni 2017, Feldblumen ...
Foto: Herbert Schalk

WENN ICH IN DEN SPRACHEN DER MENSCHEN UND ENGEL REDETE, HÄTTE ABER DIE LIEBE NICHT, WÄRE ICH DRÖHNENDES ERZ ODER EINE LÄRMENDE PAUKE. UND WENN ICH PROPHETISCH REDEN KÖNNTE UND ALLE GEHEIMNISSE WÜSSTE UND ALLE ERKENNTNIS HÄTTE; WENN ICH ALLE GLAUBENSKRAFT BESÄßE UND BERGE DAMIT VERSETZEN KÖNNTE, HÄTTE ABER DIE LIEBE NICHT, WÄRE ICH NICHTS. UND WENN ICH MEINE GANZE HABE VERSCHENKTE UND WENN ICH MEINEN LEIB DEM FEUER ÜBERGÄBE, HÄTTE ABER DIE LIEBE NICHT, NÜTZTE ES MIR NICHTS …

[1 Kor 13,1-3]


Die Homepage der Pfarre macht im Juli & August Pause. Für die Zeit bis einschließlich Sonntag, 3. September, beachten Sie bitte unsere Sommerordnung. Ab Sonntag, 3. September, finden Sie hier wieder wöchentlich Berichte und Nachrichten aus unserem Pfarrleben.

Auf unserer Homepage können Sie aber auch Vieles nachlesen, was sich in der Vergangenheit in unserer Pfarrgemeinde ereignet hat. Im Kalender hier auf der Seite links (unter dem Titel „Archiv“) können Sie die Tage, Wochen und Monate zurückverfolgen und die jeweils unterstrichenen Termine anklicken. Auch unsere frühere Homepage (2008/09) finden Sie in der Navigationsleiste links oben …

Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer!

Diakon Mag. Herbert Schalk, im Namen der Pfarrgemeinde


SOMMERORDNUNG
Samstag, 1. Juli, bis einschl. Sonntag, 3. September

GOTTESDIENSTE
Sonn- und Feiertage

– Samstag KEINE Vorabendmesse
– Sonntag (und Feiertag) 10:15 Uhr Heilige Messe
Wochentage
– Dienstag 18:30 Uhr Heilige Messe
– Donnerstag 18:30 Uhr Heilige Messe

KANZLEISTUNDEN
Dienstag 8:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag 16:30 bis 18:30 Uhr


Vorankündigung:

Dienstag, 15. August, Mariä Himmelfahrt: 10:15 Uhr Heilige Messe
Sonntag, 3. September: 10:15 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
(Letzter Tag der Sommerordnung!)
Montag, 4. September: 19:00 Uhr Abend der Barmherzigkeit
Dienstag, 12. September: 18:00 Uhr Musikgruppe
Mittwoch, 13. September: 10:00 Uhr Heilige Messe im Pensionistenhaus Haidehof
Mittwoch, 13. September: 19:30 Uhr Pfarrgemeinderatstreffen
Montag, 18. September: 20:00 Uhr Männerrunde
Dienstag, 26. September: 18:00 Uhr Musikgruppe
Sonntag, 1. Oktober: 10:00 Uhr Heilige Messe und Erntedankfest


Das aktuelle Verlautbarungsblatt ...NEU: Das aktuelle Verlautbarungsblatt
zum Downloaden und Ausdrucken

Verlautbarungen
2. Juli bis 3. September 2017
(ca. 270 KB)


142 TelefonSeelsorge

Logo, Telefonseelsorge ...Mit der Notrufnummer 142 erreichen Sie uns in ganz Österreich – 24 Stunden am Tag, auch an Sonn- und Feiertagen. Die Notrufnummer 142 ist – ohne Vorwahl – im jeweiligen Bundesland gebührenfrei erreichbar, vom Festnetz und von Handys.
Die TelefonSeelsorge garantiert Verschwiegenheit.

Weitere Informationen unter » www.telefonseelsorge.at


Drei Pfarren in unserem Entwicklungsraum

Pfarre Kaiserebersdorf,
Pfarre St. Benedikt
und unsere Pfarre Heiliger Klemens Maria Hofbauer

Wenn Sie mehr über das Leben der Pfarren in unserem Entwicklungsraum erfahren möchten, können Sie z.B. (mit Klick auf die obenstehenden Links) die Homepages der Pfarren besuchen …

Mit der Einteilung in Entwicklungsräume wird in der Erzdiözese Wien (1,24 Millionen Katholiken) der Entwicklungsprozess APG2.1 fortgesetzt, der 2008 von Erzbischof Kardinal Christoph Schönborn begonnen wurde.
Die 140 Entwicklungsräume sind keine neuen Verwaltungsstrukturen und berühren auch die Selbstständigkeit der 653 Pfarren vorerst nicht. Sie sollen aber die Pfarrgemeinden dazu führen, gemeinsam die Mission der Kirche in ihrem Raum neu in den Blick zu nehmen.
Die Entwicklungsräume wurden vom Erzbischof per 29. November 2015 festgelegt.
Im Hirtenbrief schreibt Kardinal Schönborn: „Mich bewegt die Hoffnung, dass wir nun in der inneren Erneuerung als Kirche von missionarischen Jüngerinnen und Jüngern einen guten Schritt weiterkommen. Die Entwicklungsräume sind Räume der Mission: voll von Menschen, zu denen wir gesandt sind. Die zentrale Frage der Zukunft ist: Wie geschieht in diesem Gebiet Mission?“

Lesen Sie mehr über die Entwicklungsräume und den Hirtenbrief


Für Mary’s Meals:
25 Rucksäcke, viel Gewand und 310 Euro an Spenden!

Am Sonntag, dem 25. Juni, sammelten wir wieder für Mary’s Meals, Rucksäcke, mit Schulsachen und Gewand gefüllt, für Kinder, vor allem in Afrika. Alle Spenden, die gebracht wurden, legten wir vor den Altar, auch eine Box für Geldspenden stand dabei, und dann feierten wir die heilige Messe.
Zum Schluss unseres Gottesdienstes dachten wir noch einmal besonders an die Kinder, denen unsere Spenden hoffentlich ein klein wenig helfen können für ein besseres Leben und eine bessere Zukunft, und wir dachten auch an die Menschen aus unserer Pfarrgemeinde, die in die gute Zukunft Gottes gegangen sind, und sangen „Swing low sweet chariot“, sehr spontan und sehr schön gemeinsam.
Alle Spenden wurden in den vergangenen Tagen weiter geführt nach Albern, wo sie von einer Gruppe aktiver Menschen gesichtet und gegebenefalls ergänzt werden. Sobald wieder ein Container gefüllt werden kann, werden die Schulrucksäcke per Flugzeug verschickt.
Ein ganz herzliches Danke für all Ihre Gaben und die Bereitschaft mitzuhelfen!

25. Juni 2017, Familiengottesdienst ...
Foto: privat

25. Juni 2017, Familiengottesdienst ...
Foto: privat

25. Juni 2017, Familiengottesdienst ...
Foto: privat

25. Juni 2017, Familiengottesdienst ...
Foto: privat

25. Juni 2017, Familiengottesdienst ...
Foto: privat

25. Juni 2017, Familiengottesdienst ...
Foto: privat

25. Juni 2017, Familiengottesdienst ...
Foto: privat


Für die Blumen in unserer Kirche

Die Sammlung für den Blumenschmuck erbrachte € 185,53!
Allen Spendern ein herzliches Danke!


Ein eigentlich geschäftliches Gespräch
mit einer überraschenden Wende

Ich möchte euch erzählen, was mir heute passiert ist!
Ich habe Telefondienst in unserer Firma gemacht und mit einem Kunden ein Grspräch geführt über eine Novelle der Verkehrsordnung. Nach kurzer Pause rief er noch einmal an, und da fragte ich ihn, woher er sei? Er antwortete, „aus Pernitz“, worauf ich ihm sagte, dass ich erst vor kurzem in Pernitz war und wir in einem Gottesdienst dort gesungen haben! Er: „Nein, das gibt’s doch nicht, die Musikgruppe, ich war auch da, und meine drei Söhne haben ministriert!“
Und dann ging es noch weiter:
Er bedankte sich vielmals und erwähnte in dem Gespräch immer wieder, dass ihm die heilige Messe sooo gut gefallen hat und er für sich und seine Söhne so froh war, dass es einmal auch solche Musik gegeben hat!
Er meinte, dass auch der Zusammenhalt der Gruppe spürbar war und es für ihn durch all das eine wirklich fröhliche heilige Messe war! [m.b.]


Ist Gott wie ein guter Hirte?

Was für eine einfache, und zugleich wunderschöne Frage!
Als wir am verganggenen Mittwoch in der Kapelle um den Altar standen und miteinander Buße und Versöhnung feierten, hörten wir das Gleichnis vom verlorenen Schaf, und dachten besonders daran, wie schön ein Denken ist, das niemanden verloren gehen lassen will.
Als unsere kleine Feier schon aus war, und wir miteinander die Kerzen löschten, fragte Kai auf einmal, fast wie nebenbei: „Ist Gott wie ein guter Hirte?“

28. Juni 2017, Das verlorene Schaf und der gute Hirte ...
Quelle: By Akoliasnikoff (Retouched version of Image:Monkland Glass2.JPG) [GFDL or CC BY-SA 4.0-3.0-2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons


„So wie sie es uns beigebracht hat …“

Am vergangenen Montag feierten wir am Zentralfriedhof miteinander Begräbnis.
Ein besonderer Wunsch der Familie war, dass wir das Vaterunser miteinander singen. So war ich mit meiner Gitarre – das erste Mal in bald 40 Jahren – in der Aufbahrungshalle beim Gottesdienst, und dann sangen wir miteinander. Und die Familiengehörigen reichten einander ganz innig die Hände, und alle sangen mit.
Beim Grab wollte ich dann sagen, dass es für mich wie ein wunderschönes Geschenk war, dass ich unser Beten begleiten durfte, und dass sich die Mutter immer so gefreut hat, wenn wir miteinander gesungen haben, aber die Tochter umarmte mich sofort und sagte etwas viel Schöneres: „Wir haben es so gemacht, wie sie es uns beigebracht hat …“


Für jede Woche:
Worte des Glaubens für unser Leben

Hier finden Sie für jede Woche bis September ein gutes Wort, einen schönen Gedanken, eine kleine Erinnerung oder einfach Hinweise, um an das Leben zu denken, an unsere Hoffnung, an Gott, an die Liebe …

2. Juli bis 9. Juli:

Ein Wort aus dem Hebräer-Brief: Lasst uns aufeinander achten

9. Juli bis 16. Juli:

Ein Lied: „Swing low sweet chariot“

16. Juli bis 23. Juli:

Ein sehr schöner Film von Mary’s Meals: „Generation Hope“ [34:39 Min]

23. Juli bis 30. Juli:

Martin Luther: Die Schöpfung und die Wunder in ihr

30. Juli bis 6. August:

Videoclip: Der Sonnengesang des heiligen Franz von Assisi

6. August bis 13. August:

Edith Stein: Ihr sollt sein wie ein Fenster

13. August bis 20. August:

Videoclip: The Life of Pope Francis (in Cartoon)

20. August bis 27. August:

Mutter Teresa: Der Weg der Liebe

27. August bis 3. September:

Vergesst nicht, Gutes zu tun


Kommentieren ist momentan nicht möglich.