Archiv
Juni 2017
S M D M D F S
« Mai    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
Statistik
Besucherzaehler

Archiv für 4. Juni 2017

Sonntag, 4. Juni 2017

4. Juni 2017, Bohemian Master, The Pentecost ...
Quelle: Von Bohemian Master (1400-1425) – ArtistDetails of artist on Google Art Project –
6AHS8sIDd9t3og at Google Cultural Institute maximum zoom level, Gemeinfrei,
https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=22491797

Als der Pfingsttag gekommen war, befanden sich alle am gleichen Ort. Da kam plötzlich vom Himmel her ein Brausen, wie wenn ein heftiger Sturm daherfährt, und erfüllte das ganze Haus, in dem sie waren. Und es erschienen ihnen Zungen wie von Feuer, die sich verteilten; auf jeden von ihnen ließ sich eine nieder. Alle wurden mit dem Heiligen Geist erfüllt und begannen, in fremden Sprachen zu reden, wie es der Geist ihnen eingab.
In Jerusalem aber wohnten Juden, fromme Männer aus allen Völkern unter dem Himmel. Als sich das Getöse erhob, strömte die Menge zusammen und war ganz bestürzt; denn jeder hörte sie in seiner Sprache reden.
Sie gerieten außer sich vor Staunen und sagten: Sind das nicht alles Galiläer, die hier reden? Wieso kann sie jeder von uns in seiner Muttersprache hören: Parther, Meder und Elamiter, Bewohner von Mesopotamien, Judäa und Kappadozien, von Pontus und der Provinz Asien, von Phrygien und Pamphylien, von Ägypten und dem Gebiet Libyens nach Zyrene hin, auch die Römer, die sich hier aufhalten, Juden und Proselyten, Kreter und Araber, wir hören sie in unseren Sprachen Gottes große Taten verkünden.

[Erste Lesung zum Pfingstsonntag]


Vorschau & Termine

Sonntag, 4. Juni, PFINGSTEN
8:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
10:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
Heute ist KEIN Pfarrcafe!

Montag, 5. Juni, Pfingstmontag
8:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
10:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde

Dienstag, 6. Juni
Heiliger Norbert von Xanten, Ordensgründer, Bischof
8:00 Uhr Heilige Messe
18:30 Uhr Marianischer Kreis

Mittwoch, 7. Juni
8:00 Uhr Heilige Messe
8:30 Uhr Anbetung in Stille
9:00 Uhr Anbetung
18:30 Uhr Mitarbeitertreffen zur Firmvorbereitung

Donnerstag, 8. Juni
8:00 Uhr Heilige Messe
13:00 Uhr bis ca. 20 Uhr Ausflug der Seniorenrunde nach Laxenburg

Freitag, 9. Juni
Heiliger Ephräm, Diakon, Kirchenlehrer
Lange Nacht der Kirchen (Programmhefte liegen in der Kirche auf)
17:50 bis 18:20 Uhr Sakrament der Buße und Versöhnung
17:55 Uhr Rosenkranzgebet
18:30 Uhr Heilige Messe
anschließend Anbetung

Samstag, 10. Juni
17:55 Uhr Rosenkranzgebet
18:30 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde

Sonntag, 11. Juni, DREIFALTIGKEITSSONNTAG
8:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
10:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde und Feier der FIRMUNG
Nach den Gottesdiensten laden wir herzlich ein zum Pfarrcafe!


Vorankündigung:

Montag, 12. Juni: 19:00 Uhr Abend der Barmherzigkeit
Dienstag, 13. Juni: 18:00 Uhr Musikgruppe
Donnerstag, 15. Juni, FRONLEINAM:
(KEINE Heilige Messe um 8:00 Uhr!)
9:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde und Prozession, anschließend Agape am Kirchenplatz
Sonntag, 18. Juni: Die Musikgruppe begleitet den Gesang im Gottesdienst in der Pfarre Pernitz
Montag, 19. Juni: 20:00 Uhr Männerrunde
Mittwoch, 21. Juni: 10:00 Uhr Gottesdienst im Pensionistenhaus Haidehof
Mittwoch, 21. Juni: 17:00 Uhr Frauenrunde
Freitag, 23. Juni: Sommerfest des Kindergartens
Samstag & Sonntag, 24./25. Juni: Hilfsaktion für „Mary’s Meals“
Sonntag, 25. Juni: Sammlung für den Blumenschmuck in der Kirche
Mittwoch, 28. Juni: 19:30 Uhr Bibel im Gespräch
Donnerstag, 29. Juni: 9:00 Uhr Seniorengottesdienst, anschließend Jause


Das aktuelle Verlautbarungsblatt ...NEU: Das aktuelle Verlautbarungsblatt
zum Downloaden und Ausdrucken

Verlautbarungen
4. bis 11. Juni 2017
(ca. 270 KB)


142 TelefonSeelsorge

Logo, Telefonseelsorge ...Mit der Notrufnummer 142 erreichen Sie uns in ganz Österreich – 24 Stunden am Tag, auch an Sonn- und Feiertagen. Die Notrufnummer 142 ist – ohne Vorwahl – im jeweiligen Bundesland gebührenfrei erreichbar, vom Festnetz und von Handys.
Die TelefonSeelsorge garantiert Verschwiegenheit.

Weitere Informationen unter » www.telefonseelsorge.at


Drei Pfarren in unserem Entwicklungsraum

Pfarre Kaiserebersdorf,
Pfarre St. Benedikt
und unsere Pfarre Heiliger Klemens Maria Hofbauer

Wenn Sie mehr über das Leben der Pfarren in unserem Entwicklungsraum erfahren möchten, können Sie z.B. (mit Klick auf die obenstehenden Links) die Homepages der Pfarren besuchen …

Mit der Einteilung in Entwicklungsräume wird in der Erzdiözese Wien (1,24 Millionen Katholiken) der Entwicklungsprozess APG2.1 fortgesetzt, der 2008 von Erzbischof Kardinal Christoph Schönborn begonnen wurde.
Die 140 Entwicklungsräume sind keine neuen Verwaltungsstrukturen und berühren auch die Selbstständigkeit der 653 Pfarren vorerst nicht. Sie sollen aber die Pfarrgemeinden dazu führen, gemeinsam die Mission der Kirche in ihrem Raum neu in den Blick zu nehmen.
Die Entwicklungsräume wurden vom Erzbischof per 29. November 2015 festgelegt.
Im Hirtenbrief schreibt Kardinal Schönborn: „Mich bewegt die Hoffnung, dass wir nun in der inneren Erneuerung als Kirche von missionarischen Jüngerinnen und Jüngern einen guten Schritt weiterkommen. Die Entwicklungsräume sind Räume der Mission: voll von Menschen, zu denen wir gesandt sind. Die zentrale Frage der Zukunft ist: Wie geschieht in diesem Gebiet Mission?“

Lesen Sie mehr über die Entwicklungsräume und den Hirtenbrief


Viele Ideen – Jetzt brauchen wir nur noch Geduld, Zeit und viel gute Kraft!

Im Pfarrgemeinderat am vergangenen Mittwoch saßen wir wieder in einem großen Kreis zusammen – etwa 20 Personen – und bemühten uns, einige Ideen der vergangenen Wochen weiterzudenken, z.B. dass wir ein soziales Hilfsnetzwerk für Menschen in unserer Pfarrgemeinde auf- und weiterbauen könnten, dass vielleicht eine Walking- und Yoga-Gruppe entstehen könnte, dass immer wieder einzelne Personen in unseren Pfarrmedien (vor allem Verlautbarungsblatt und Homepage) vorgestellt werden könnten, dass wir für unsere und mit unseren jungen Menschen weiter zusammen suchen wollen, wie sie sich mit ihren Gaben in unser Pfarrleben einbringen könnten, dass die „Wander-Muttergottes“ auch in unserer Pfarre (wieder) unterwegs sein könnte, dass wir uns für schöne Pfarrfeste bemühen möchten.
Bis zum Herbst wollen wir u.a. diese Ideen wweiter konkretisieren …
Danach hatten (wie vorher vereinbart) fast alle etwas zu essen mitgebracht, und so hielten wir dann miteinander ein sehr schönes Abendessen, mit Brot, köstlichen Aufstrichen, Paprika, Paradeisern, Gurken, Radieschen, Jungzwieberln, einem selbst gemachten fruchtigen Erdbeer-Cocktail (ohne Alkohol), und dann auch sehr guter Bäckerei zum Abschluss …

Danke für unser Treffen im Pfarrgemeinderat und für alles gemeinsame Nachdenken und Bemühen! Danke für die vielen Ideen! Danke für das gute Abendessen!

31. Mai 2017, Abendessen beim PGR-Treffen ...
Foto: Herbert Schalk

Dieses Gebet haben wir zu Beginn unseres Treffens miteinander gesprochen:

Heiliger Geist, wir bitten dich für alle Mitglieder unserer Pfarrgemeinde. Hilf uns, gütig und geduldig miteinander umzugehen; Worte zu sprechen, die nicht verletzen, sondern aufrichten, trösten und Mut machen; einander zu helfen unmd füreinander da zu sein. Lass uns unsere Verantwortung füreinander erkennen und hilf uns, sie wahrzunehmen.
Segne unsere Kinder und Jugendlichen, stärke die Ehepartner in der Treue zueinander, lass die Kranken, Leidenden und Traurigen spüren, dass du da bist; verzeih den schuldig Gewordenen und nimm die Sterbenden auf in dein himmlisches Reich.
Wir danken dir dafür, dass wir deine Gemeinde sein dürfen. Stärke unseren Glauben und unsere Hoffnung; hilf uns, Zeugen deiner Liebe zu sein, damit auch andere etwas davon haben, dass es uns als christliche Gemeinde gibt.
Darum bitten wir dich, Heiliger Geist, der du mit dem Vater und mit Jesus Christus in tiefster Einheit lebst und herrschst in Ewigkeit. Amen.


Freude über unsere Gottesdienste mit den Kommunionkindern und ihren Familien

Am vergangenen Sonntag hatten wir die zweite Feier der Erstkommunion, diemsal mit den Kindern der VS Rzehakgasse und der Bruno-Kreisky-Schule. Es war wieder ein sehr schöner gemeinsamer Gottesdienst, mit einigen kleinen Besonderheiten. Die Kinder bekamen zur Tauferinnerung wieder ein gläserenes Kreuz geschenkt, die Mutter eines Kindes trug die erste Lesung vor, den Antwortpsalm sangen wir mit den Kindern und mit einem Summchor der ganzen versammelten Gemeinde, zur Gabenbereitung deckten die Kinder den Altar mit kleinen, schön mit Glaubenssymbolen bestickten Tüchern, die sie auch als Geschenke mitnehmen durften, und zur Kommunion empfingen sie vom Pfarrer das heilige Brot, in ganz einfacher Stille und Gemeinsamkeit …

28. Mai 2017, Feier der Erstkommunion ...
Foto: Elisabeth Hofer

28. Mai 2017, Feier der Erstkommunion ...
Foto: Elisabeth Hofer

28. Mai 2017, Feier der Erstkommunion ...
Foto: Elisabeth Hofer

28. Mai 2017, Feier der Erstkommunion ...
Foto: privat


„Komm, Heilger Geist, auf uns herab!“

Am vergangenen Dienstag bereitete die Musikgruppe die Lieder für die Feier der Firmung am 11. Juni. Zum Gesang „Liebe und Freude“, wo in jeder Strophe eine dreistimmige Schlusszeile ist, probierten wir eine neue Aufstellung, um einander besser hören zu können, und bildeten vor dem Altar einen Kreis. Es war sehr schön, zu bemerken, wie diese kleine Veränderung unserem Miteinander-Singen und unserer Harmonie sofort geholfen hat, und es war eine richtige Freude zu sehen, wie lebendig und aktiv die Kinder mit dabei waren!
Nach dem Singen und Musizieren in der Kirche blieben alle – trotz Schulstress – noch ein wenig zu einem kleinen Beisammensein im Zachariaszimmer im 1. Stock …


Am 24./25. Juni:
Wir unterstützen wieder MARY’S MEALS
und sammeln gefüllte Schultaschen oder Rucksäcke!

Am 24./25. Juni haben wir uns wieder eine Hilfsaktion für Mary’s Meals vorgenommen, mit unseren dann schon neu gefirmten jungen Menschen und mit der ganzen Gemeinde.
Wir hoffen wieder auf die großzügige Unterstützung Vieler!


Wie kann man sich am Rucksackprojekt beteiligen?


Gesammelt werden gebrauchte Schultaschen oder Rucksäcke, gefüllt mit Schulmaterial, Kleidung und Sandalen und Hygieneartikel. Es kann auch nur das Material selbst gesammelt werden. Wir können jeden Beitrag gebrauchen, da fehlende Materialien von uns ergänzt werden.

1. Juni 2017, Rucksackanhänger, Seite 1
Quelle: www.marysmeals.at

1. Juni 2017, Rucksackanhänger, Seite 2
Quelle: www.marysmeals.at


Wenn Sie auch Mary’s Meals unterstützen möchten, bringen Sie bitte Ihre Spenden am Samstag, dem 24. Juni, oder am Sonntag, dem 25. Juni, zu unseren Gottesdiensten in die Kirche!
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


Lesen Sie mehr über Mary’s Meals auf » www.marysmeals.at


Geh mit uns nach Mariazell
Samstag, 1. Juli und Sonntag, 2. Juli

Samstag, 1. Juli:
Wir fahren um 7:00 Uhr vom Hauptbahnhof mit dem Bus nach Türnitz, nach einer kurzen Frühstückspause geht es zum Eisernen Tor, von wo wir nach dem Wegsegen zur Mariengrotte aufbrechen. Von dort geht es zur Falkenschlucht (Imbissstand), weiter über die Ebenbaueralm nach Annaberg, wo wir nach dem Abendlob, Speis und Trank sowie gemütlichem Beisammensein übernachten.

Sonntag, 2. Juli:
Spätestens 7:00 Uhr Morgenlob und Aufbruch, bei Schönwetter gehen wir nach Wienerbruck, Ötschergräben, Ötscherhias, Hagengut bis zum Bahnhof Erlaufklause. Fahrt nach Mariazell, Mittagessen und Hl. Messe. Bei Schlechtwetter überlegen wir in Annaberg, welche Alternative wir wählen.
Um 17:07 fahren wir mit der Mariazellerbahn nach St. Pölten, von dort mit dem Zug zum Hauptbahnhof, wo wir um 20:05 Uhr ankommen.

Das Gepäck sammeln wir am Freitag, 30. Juni, um 17:30 Uhr im Nikolauszimmer, wo es vom Begleitauto abgeholt wird, am Sonntag kann es vom Nikolauszimmer wieder abgeholt werden.

Ich freue mich auf eine gemeinsame Wallfahrt!
Bitte rasch anmelden!

Marianne Schneider (0664/73959481)


Einladung zum Senioren-Ausflug
Donnerstag, 8. Juni nach Schloss Laxenburg

Treffpunkt um 13.00 Uhr vor der Kirche (Wir fahren mit PKW).
Wir fahren zum Schloss Laxenburg – Fahrt mit dem Bummelzug durch den Park – Überfahrt mit der Fähre zur Franzensburg – Führung in der Franzensburg – anschließend Jause in der Meierei – Rückfahrt mit dem Bummelzug – (Besichtigung der barocken Pfarrkirche / wenn sie noch geöffnet ist) – Rückfahrt nach Wien.
Rückkehr nach St. Klemens ca. 19 bis 20 Uhr.

Mit lieben Grüßen, Ihre Elisabeth Mroz

PS.: Sollten Sie nicht kommen können, bitte melden Sie sich bei mir. Danke.
Meine Handy-Nummer: 0664/122 56 01 (Fam. Mroz)


Wie geht „nepalesisch“ grüßen?

Am Mittwoch, dem 17. Mai, berichtete Frau Mag. Greiner-Lebenbauer von ihrer Nepal-Reise. Wir wurden gleich „nepalesisch“ begrüßt mit Popcorn und Chutney, sahen viele schöne Bilder, die uns einen Eindruck vom Land, den Bewohnern und den Projekten der Partnerorganisationen der KFB vor Ort vermittelten. Es gab auch viel zu sehen und anzufassen, denn ein ganzer Tisch voll Anschauungsmaterial stand uns zur Verfügung: Schals, Blumenketten, Näharbeiten der nepalesischen Frauen, Ausbildungsmaterial, Kalender und vieles mehr. Ein sehr interessanter Nachmittag!
Die Vortragende spendete ihr Honorar der Aktion Familienfasttag – Nepal war das heurige Beispielland dieser Aktion. [m.s.]


TV ...
Videoclip der Woche!

Katholisch für Anfänger, Was ist der Heilige Geist?
[1:41 Min] …