Archiv für 2. April 2017

Sonntag, 2. April 2017

2. April 2017, Giotto, Die Auferweckung des Lazarus ...
Quelle: Giotto [Public domain], via Wikimedia Commons

Jeder, der lebt und an mich glaubt,
wird in Ewigkeit nicht sterben – so spricht der Herr.

[Kommunionvers zum Sonntag]


Vorschau & Termine

Sonntag, 2. April, FÜNFTER FASTENSONNTAG
8:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
10:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
Nach den Gottesdiensten laden wir herzlich ein zum Pfarrcafe!

Montag, 3. April
19:00 Uhr Abend der Barmherzigkeit

Dienstag, 4. April
Heiliger Isidor, Bischof, Kirchenlehrer
8:00 Uhr Heilige Messe
18:00 Uhr Musikgruppe

Mittwoch, 5. April
Heiliger Vinzenz Ferrer, Ordenspriester, Bußprediger
8:00 Uhr Heilige Messe
8:30 Uhr Anbetung in Stille
9:00 Uhr Anbetung
10:00 Uhr Heilige Messe im Pensionistenhaus Haidehof
19:00 Uhr Erste beratende Sitzung des neugewählten Pfarrgemeinderats

Donnerstag, 6. April
8:00 Uhr Heilige Messe
15:00 Uhr Seniorenrunde
18:30 Uhr Marianischer Kreis

Freitag, 7. April
Heiliger Johannes Baptist de la Salle, Priester, Ordensgründer
17:50 bis 18:20 Uhr Sakrament der Buße und Versöhnung
17:55 Uhr KREUZWEGANDACHT
18:30 Uhr Heilige Messe
anschließend Anbetung

Samstag, 8. April
17:55 Uhr Rosenkranz
18:30 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde

Sonntag, 9. April, PALMSONNTAG
(Heute ist ein gemeinsamer Gottesdienst für die ganze Gemeinde!)
9:00 Uhr FEIER DES EINZUGS JESU IN JERUSALEM
– Segnung der Palmzweige (beim Friedhof Kaiserebersdorf)
– Prozession zur Kirche
– Ca. 9:30 Uhr Heilige Messe
(Bei Schlechtwetter Beginn um ca. 9:15 Uhr in der Kirche)


Vorankündigung:

An jedem Freitag in der Fastenzeit: 17:55 Uhr Kreuzwegandacht
Montag, 10. April: 20:00 Uhr Männerrunde
Dienstag, 11. April: 8:00 Uhr Wortgottesfeier
Dienstag, 11. April: 10:00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst im Pensionistenhaus Haidehof
Mittwoch, 12. April: 8:00 Uhr Wortgottesfeier
Gründonnerstag, 13. April: 18:30 Uhr MESSE VOM ABENDMAHL JESU MIT SEINEN JÜNGERN
anschließend Gebet (Ölbergandacht)
Karfreitag, 14. April: 15:00 Uhr Kreuzwegandacht
18:30 Uhr FEIER VOM LEIDEN UND STERBEN JESU
Karsamstag, 15. April: 8:00 Uhr Laudes (Morgengebet)
Die Kirche ist zum Gebet geöffnet
Samstag/Sonntag, 15./16. April, AUFERSTEHUNG DES HERRN, OSTERN:
Samstag: 21:00 Uhr FEIER DER OSTERNACHT, anschließend Speisensegnung
Ostersonntag: 8:00 und 10:00 Uhr Heilige Messe, anschließend Speisensegnung
Ostermontag, 17. April: 8:00 und 10:00 Uhr Heilige Messe
Donnerstag, 20. April: 19:00 Uhr Konstituierende Sitzung des Pfarrgemeinderats


ERSTKOMMUNION UND FIRMUNG IN UNSERER PFARRE

Sonntag, 21. Mai: 10:00 Uhr Feier der ERSTKOMMUNION
mit den Kindern der VS Pantucekgasse
Sonntag, 28. Mai: 10:00 Uhr Feier der ERSTKOMMUNION
mit den Kindern der VS Rzehakgasse und der Bruno-Kreisky-Schule
Sonntag, 11. Juni: 10:00 Feier der FIRMUNG


Das aktuelle Verlautbarungsblatt ...NEU: Das aktuelle Verlautbarungsblatt
zum Downloaden und Ausdrucken

Verlautbarungen
2. bis 9. April 2017
(ca. 285 MB)


142 TelefonSeelsorge

Logo, Telefonseelsorge ...Mit der Notrufnummer 142 erreichen Sie uns in ganz Österreich – 24 Stunden am Tag, auch an Sonn- und Feiertagen. Die Notrufnummer 142 ist – ohne Vorwahl – im jeweiligen Bundesland gebührenfrei erreichbar, vom Festnetz und von Handys.
Die TelefonSeelsorge garantiert Verschwiegenheit.

Weitere Informationen unter » www.telefonseelsorge.at


Drei Pfarren in unserem Entwicklungsraum

Pfarre Kaiserebersdorf,
Pfarre St. Benedikt
und unsere Pfarre Heiliger Klemens Maria Hofbauer

Wenn Sie mehr über das Leben der Pfarren in unserem Entwicklungsraum erfahren möchten, können Sie z.B. (mit Klick auf die obenstehenden Links) die Homepages der Pfarren besuchen …

Mit der Einteilung in Entwicklungsräume wird in der Erzdiözese Wien (1,24 Millionen Katholiken) der Entwicklungsprozess APG2.1 fortgesetzt, der 2008 von Erzbischof Kardinal Christoph Schönborn begonnen wurde.
Die 140 Entwicklungsräume sind keine neuen Verwaltungsstrukturen und berühren auch die Selbstständigkeit der 653 Pfarren vorerst nicht. Sie sollen aber die Pfarrgemeinden dazu führen, gemeinsam die Mission der Kirche in ihrem Raum neu in den Blick zu nehmen.
Die Entwicklungsräume wurden vom Erzbischof per 29. November 2015 festgelegt.
Im Hirtenbrief schreibt Kardinal Schönborn: „Mich bewegt die Hoffnung, dass wir nun in der inneren Erneuerung als Kirche von missionarischen Jüngerinnen und Jüngern einen guten Schritt weiterkommen. Die Entwicklungsräume sind Räume der Mission: voll von Menschen, zu denen wir gesandt sind. Die zentrale Frage der Zukunft ist: Wie geschieht in diesem Gebiet Mission?“

Lesen Sie mehr über die Entwicklungsräume und den Hirtenbrief


Verschiedene Buchstaben, verschiedene Sprachen –
und die eine Sprache des Glaubens

24. März 2017, Gestaltung der Osterkerze ...
Foto: Mag. Heidemarie Schalk-Kucera

Die Osterkerze gestalteten wir am vergangenen Freitag, heuer erstmals als ein Einzel-Projekt in der Firmvorbereitung, zwei Firmkandidaten und zwei erwachsene Pfarrmitglieder.
Wir verbrachten einige Stunden in ruhiger Atmosphäre, einerseits ganz konzentriert, andererseits aber trotzdem auch ganz entspannt, und mit vielen kleinen Themen, über die wir während unseres Arbeitens miteinander redeten.
Im Grund ist es heuer eine Osterkerze mit vielen Buchstaben geworden, die in verschiedenen Sprachen unseren Glauben zum Ausdruck bringen, das „Chi“ und das „Rho“ für den Namen Jesu, „Christus“, aus der griechischen Sprache, auch das „Alpha“ und das „Omega“, der erste und letzte Buchstabe des griechischen Alphabets, für „Gott“ als den Schöpfer, den Anfang, und unsere Rettung, unser Heil am Ende.
Und dann schrieben wir noch in deutscher, lateinischer, englischer, französischer, spanischer, türkischer und kroatischer Sprache auf die Kerze, was das Versprechen unseres Glaubens und unsere große Hoffnung für unser ganzes Leben ist: „Gott ist die Liebe“ …

24. März 2017, Gestaltung der Osterkerze ...
Foto: Herbert Schalk

24. März 2017, Gestaltung der Osterkerze ...
Foto: Herbert Schalk

24. März 2017, Gestaltung der Osterkerze ...
Foto: Herbert Schalk


„Erzähl mir doch von der heiligen Messe am Sonntag!“

Bei dem „Zeichen in die Hand“, das die Erstkommunionkinder bekommen, ist folgendes geschehen:
Die Kinder waren um die Osterkerze versammelt, und wir haben kurz besprochen, dass jetzt bald Ostern ist. Dann habe ich die Kinder gebeten, einen halben Kreis um die Kerze zu bilden und sie gefragt, was wir denn heute für ein Zeichen machen sollen. Ein Kind sagte: „Ein Herz!“ Dann sagte ich: „Gut, und was wollen wir dazu sagen?“ Da antwortete ein anderes Kind: „Gott hat dich lieb!“ Da sagte ich: „So machen wir es!“
Alle Kinder nahmen das Zeichen andächtig entgegen. Als ich zu dem Jungen kam, der die Worte „Gott hat dich lieb“ vorgeschlagen hatte, fragte ich ihn, ob er auch mir das Zeichen in die Hand machen würde. Sofort sagte er „Ja“, und ich hielt meine Hände zu ihm hin. Er zeichnete mir ein Herz in die Hand und sagte: „Gott hat dich lieb.“
Ich war sehr berührt … [mb]

Als die beiden Ministrantenkinder mit den Holzkreuzen, die sie umhängen hatten, zu kämpfen und zu spielen begannen, setzte ich mich zu ihnen, und sie beendeten sofort den Kampf. Jedoch spielten sie sich noch immer mit den Kreuzen weiter, bis das eine Ministrantenkind das Lederband so um die vier Kanten des Kreuzes gewickelt hatte, dass es meinte, das sieht jetzt so aus wie ein Kristall! Wobei ich ihm nur zustimmen konnte …! [mb]

25. März 2017, Kleiner Frühlingsbote ...
Foto: Herbert Schalk


Einladung zum Seniorennachmittag
Donnerstag, 6. April, 15:00 Uhr, Pfarrcafe

Die Fastenzeit ruft uns immer wieder zur Besinnung und Umkehr auf. So wollen auch wir an diesem Nachmittag innehalten und gemeinsam den KREUZWEG beten.
Wir laden Sie zur anschließenden Jause ganz herzlich ein.

Mit lieben Grüßen, Ihre Familie Mroz

PS: Am Freitag, dem 7. April, wird um 17:55 Uhr in der Kirche der Kreuzweg von der Seniorenrunde gestaltet.


TV ...
Videoclip der Woche!

SoulPancake, Mama Hill – The healing power of hugs
[8:05 Min] …