Sonntag, 15. Jänner 2017


Foto: Dieric Bouts (circa 1420-1475) [Public domain], via Wikimedia Commons

In jener Zeit sah Johannes der Täufer Jesus auf sich zukommen und sagte:
Seht, das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt hinwegnimmt …

[Aus dem Evangelium zum Sonntag]


Vorschau & Termine

Sonntag, 15. Jänner, 2. Sonntag im Jahreskreis A
8:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
10:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
Nach den Gottesdiensten laden wir herzlich ein zum Pfarrcafe!

Montag, 16. Jänner
19:15 Uhr Männerrunde: Besuch des Dommuseums mit Domschatz; mit Dr. Arthur Saliger (Treffpunkt: 19:15 Uhr Bushaltestelle 73A beim Friedhof Kaiserebersdorf)

Dienstag, 17. Jänner
Heiliger Antonius, Mönchsvater
8:00 Uhr Heilige Messe
18:00 Uhr Ukulelegruppe
18:00 Uhr Wahlvorstand

Mittwoch, 18. Jänner
Vom 18. bis 25. Jänner findet die Gebetswoche für die Einheit der Christen statt.
8:00 Uhr Heilige Messe
8:30 Uhr Anbetung in Stille
9:00 Uhr Anbetung
10:00 Uhr Heilige Messe im Pensionistenhaus Haidehof
17:00 Uhr Frauenrunde
18:30 Uhr Mitarbeitertreffen zur Firmvorbereitung (verschoben auf Mittwoch, 25. Jänner!)
19:00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst in der Glaubenskirche

Donnerstag, 19. Jänner
(Heute ist KEINE 8:00 Uhr Heilige Messe!)
9:00 Uhr Seniorengottesdienst, anschließend Jause
18:30 Uhr Marianischer Kreis

Freitag, 20. Jänner
Heiliger Fabian, Papst, Märtyrer; heiliger Sebastian, Märtyrer
17:50 bis 18:20 Uhr Sakrament der Buße und Versöhnung
17:55 Uhr Rosenkranz
18:30 Uhr Heilige Messe

Samstag, 21. Jänner
Heilige Agnes, Jungfrau, Märtyrin; heiliger Meinrad, Mönch, Einsiedler, Märtyrer
17:55 Uhr Rosenkranz
18:30 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde

Sonntag, 22. Jänner, 3. Sonntag im Jahreskreis A
8:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
10:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
Nach den Gottesdiensten laden wir herzlich ein zum Pfarrcafe!


Vorankündigung:

Dienstag, 24. Jänner: 18:00 Uhr Musikgruppe
Mittwoch, 25. Jänner: 18:30 Uhr Mitarbeitertreffen zur Firmvorbereitung
Mittwoch, 25. Jänner: 19:30 Uhr Bibel im Gespräch
Donnerstag, 26. Jänner: 9:00 Uhr Klemenstreff
Samstag, 28. Jänner: Ab 16:00 Uhr Firmvorbereitung
Montag, 30. Jänner: 19:00 Uhr Abend der Barmherzigkeit
Donnerstag, 9. Februar: 15:00 Uhr Seniorenrunde
Mittwoch, 15. Februar: 17:00 Uhr Frauenrunde


ERSTKOMMUNION UND FIRMUNG IN UNSERER PFARRE

Sonntag, 21. Mai: 10:00 Uhr Feier der ERSTKOMMUNION
mit den Kindern der VS Pantucekgasse
Sonntag, 28. Mai: 10:00 Uhr Feier der ERSTKOMMUNION
mit den Kindern der VS Rzehakgasse und der Bruno-Kreisky-Schule
Sonntag, 11. Juni: 10:00 Feier der FIRMUNG


Das aktuelle Verlautbarungsblatt ...NEU: Das aktuelle Verlautbarungsblatt
zum Downloaden und Ausdrucken

Verlautbarungen
15. bis 22. Jänner 2017
(ca. 225 KB)


142 TelefonSeelsorge

Logo, Telefonseelsorge ...Mit der Notrufnummer 142 erreichen Sie uns in ganz Österreich – 24 Stunden am Tag, auch an Sonn- und Feiertagen. Die Notrufnummer 142 ist – ohne Vorwahl – im jeweiligen Bundesland gebührenfrei erreichbar, vom Festnetz und von Handys.
Die TelefonSeelsorge garantiert Verschwiegenheit.

Weitere Informationen unter » www.telefonseelsorge.at


Drei Pfarren in unserem Entwicklungsraum

Pfarre Kaiserebersdorf,
Pfarre St. Benedikt
und unsere Pfarre Heiliger Klemens Maria Hofbauer

Wenn Sie sich mehr über das Leben der Pfarren in unserem Entwicklungsraum informieren möchten, können Sie z.B. (mit Klick auf die obenstehenden Links) die Homepages der Pfarren besuchen …


Mit der Einteilung in Entwicklungsräume

… wird in der Erzdiözese Wien (1,24 Millionen Katholiken) der Entwicklungsprozess APG2.1 fortgesetzt, der 2008 von Erzbischof Kardinal Christoph Schönborn begonnen wurde.
Die 140 Entwicklungsräume sind keine neuen Verwaltungsstrukturen und berühren auch die Selbstständigkeit der 653 Pfarren vorerst nicht. Sie sollen aber die Pfarrgemeinden dazu führen, gemeinsam die Mission der Kirche in ihrem Raum neu in den Blick zu nehmen.
Die Entwicklungsräume wurden vom Erzbischof per 29. November 2015 festgelegt.
Im Hirtenbrief schreibt Kardinal Schönborn: „Mich bewegt die Hoffnung, dass wir nun in der inneren Erneuerung als Kirche von missionarischen Jüngerinnen und Jüngern einen guten Schritt weiterkommen. Die Entwicklungsräume sind Räume der Mission: voll von Menschen, zu denen wir gesandt sind. Die zentrale Frage der Zukunft ist: Wie geschieht in diesem Gebiet Mission?“

Lesen Sie mehr über die Entwicklungsräume und den Hirtenbrief


Wahlkundmachung
zur Pfarrgemeinderatswahl am 19. März 2017

Lesen Sie mehr zum Vorgang der Kandidaten/innen-Suche und zur PGR-Wahl weiter unten auf dieser Seite …

(Ein Klick auf den Text zur Wahlkundmachung führt Sie zu einer höheren Auflösung.)

15. Jänner 2017, Kundmachung zur PGR-Wahl am 19. März 2017 ...


Ein Foto von der Dreikönigsaktion 2017 in unserer Pfarre


Foto: privat


„Immer wenn ich zu euch in die Kirche komme,
ist da ein neues Altarbild!“

… sagte eine Frau, die nicht in unserer Pfarre wohnt, und schaute ganz lieb in unsere schön gestaltete Kirche, es war die Schwester der Großmutter des Taufkindes am vergangenen Sonntag, als wir ein bisschen miteinander vor Beginn unserer Feier redeten, weil wir noch auf die Tauffamilie warteten …


Neu ...NEU unter „glauben & leben“

Freundliche Worte … (Ein Gedanke aus der Heiligen Schrift)
Beten heißt nicht viel reden … (Therese von Lisieux)


Ein neues Glaubenslied …

haben wir in der Musikgruppe miteinander versucht,
vielleicht kann es auch ein Lied für unseren Gottesdienst werden …

(Ein Klick auf das Notenblatt führt Sie zu einer höheren Auflösung.)

Lied ...


Miteinander summen und aufeinander hören

Das haben wir wieder versucht am vergangenen Dienstag in der Musikgruppe.
Wir trafen uns, wegen der großen Kälte in der Kirche, wieder einmal im 1. Stock im Pfarrzentrum, und ich war sehr überrascht, weil das Zimmer für uns fast zu klein wurde, obwohl ich eigentlich geglaubt hatte, dass nur Wenige kommen würden!

In Wirklichkeit waren dann sehr Viele da, wie schön (und das, obwohl Einige fehlten und nicht kommen konnten)!
Helena, Elisabeth, Ingeborg, Heidi, Karin, Florian, Sandra, Magdalena, Selina, Vici, Rosi, Elisabeth, Florian, Anna, Susanne, Sebastian, Raphael, Manuela, Kai, Martin und ich (Diakon Herbert)!

Wir lernten neue Lieder für den Gottesdienst, „Frieden wünschen wir“ (dieses Lied war noch ein bisschen im Entwicklungsstadium) und „Wenn das Brot, das wir teilen“. Auch ein „Ehre sei Gott“ und ein „Heilig“ aus früheren Zeiten war wieder dabei, und wir sangen es – wie selbstverständlich – ganz einfach sofort im Kanon.

Und zum Schluss (War das schon zu viel?) summten wir noch und versuchten, zuerst die Kinder, dann die Erwachsenen mit den Kindern, einen gemeinsamen Ton zu finden. Und dann summten wir noch, aufgeteilt in zwei Gruppen, zwei Töne, ein D und ein A, und versuchten, sie sehr schön miteinander zum Klingen zu bringen. Das war eine sehr interessante Erfahrung, wie wir den Zusammenklang in einiger Zeit immer schöner fanden!

Am Sonntag wollen wir um 10:00 Uhr wieder in der Kirche singen und spielen. Wir treffen uns um 9:15 Uhr zur Einstimmung. (Wer auch schon dazu kommen möchte, ist herzlich eingeladen …)


Wieso Fische?


Foto: Herbert Schalk

Am vergangenen Sonntag im Familiengottesdienst gab’s zum Schluss gebackene Lebkuchenfische, mit bunten Zuckerstreuseln verziert. Diakon Schalk fragte, ob jemand eine Idee hat, wieso gerade heute Fische als Zeichen verteilt werden? Jemand meinte, wegen des Sonntages zum Fest der Taufe Jesu. Also dachten wir gleich daran, dass wir alle getauft sind.
Dann nahm Diakon Schalk sein Handy und wies darauf hin, dass man bis zum nächsten Sonntag „googeln“ kann, und zwar die Wörter „Fisch“ und „Geheimzeichen“, und dann wissen wir es …


Foto/Grafik: privat


Nicht vergessen! Denken wir gemeinsam daran!

27. Oktober 2016, PGR-Wahl am 19. März 2017 ...

Wieder haben einige Personen zugesagt, sich für die Pfarrgemeinderatswahl als Kandidaten, bzw. als mögliche Mitglieder zur Verfügung zu stellen. Bis jetzt haben 11 Personen ihre Einverständniserklärung abgegeben, vier Personen haben mündlich zugesagt, aber noch nicht unterschrieben, vier Personen überlegen noch.
Unser Ziel bleibt jedenfalls, bis zum 6. Februar mindestens 16 Kandidaten/innen zu finden …

Wenn Sie sich auch vorstellen können, in einer kleinen Gemeinschaft von etwa 15 bis 20 Personen mitzutun, die ungefähr sechsmal im Jahr zusammen kommt, um für unsere Kirche und Pfarrgemeinde zu denken und zusammen zu helfen, dann reden Sie mit jemandem von uns, ganz einfach und unkompliziert, fragen Sie einfach jemanden aus dem Wahlvorstand (Pfarrer Krexner, Elisabeth Mroz, Dr. Gerhard Benesch, Peter Kuras, Josef Mroz) oder Diakon Schalk oder in der Pfarrkanzlei!

Alle, die für die Kirche und unseren Glauben mithelfen wollen oder können, sind eine große Freude!

Informationen zur PGR-Wahl am 19. März 2017 finden Sie zum Beispiel auf:
» www.pfarrgemeinderat.at
» www.pgr.at


TV ...
Videoclip der Woche!

Das Apostolische Glaubensbekenntnis, gebetet und erklärt von Schwester Ursula Hertewich
[1:59 Min] …


Kommentieren ist momentan nicht möglich.