Sonntag, 11. Dezember 2016

4. Dezember 2016, Familiengottesdienst ...
Foto: Herbert Schalk

Freut euch im Herrn zu jeder Zeit! Noch einmal sage ich: Freut euch!
Denn der Herr ist nahe.

[Eröffnungsvers zum Sonntag]


Vorschau & Termine

Sonntag, 11. Dezember, DRITTER ADVENTSONNTAG, Lesejahr A
8:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
10:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
Nach den Gottesdiensten laden wir herzlich ein zum Pfarrcafe!

Montag, 12. Dezember
8:00 Uhr Schulgottesdienst mit den Kindern der KMS Rzehakgasse

Dienstag, 13. Dezember
Heilige Luzia, Jungfrau, Märtyrin
6:30 Uhr RORATE
18:00 Uhr Musikgruppe

Mittwoch, 14. Dezember
Heiliger Johannes vom Kreuz, Ordenspriester, Kirchenlehrer
8:00 Uhr Heilige Messe, Schulgottesdienst mit den Kindern der KMS Rzehakgasse
8:30 Uhr Anbetung in Stille
9:00 Uhr Anbetung
17:00 Uhr Frauenrunde

Donnerstag, 15. Dezember
6:30 Uhr RORATE
15:00 Uhr Seniorenrunde
18:30 Uhr Marianischer Kreis

Freitag, 16. Dezember
17:50 bis 18:20 Uhr Sakrament der Buße und Versöhnung
17:55 Uhr Rosenkranz
18:30 Uhr Heilige Messe

Samstag, 17. Dezember
17:55 Uhr Rosenkranz
18:30 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde

Sonntag, 18. Dezember, VIERTER ADVENTSONNTAG, Lesejahr A
8:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
10:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
Nach den Gottesdiensten laden wir herzlich ein zum Pfarrcafe!


Vorankündigung:

Montag, 19. Dezember: 20:00 Uhr Männerrunde, Advetnbesinnung – Trost und Hoffnung
Dienstag, 20. Dezember: 6:30 Uhr RORATE in der Kirche
Donnerstag, 22. Dezember: 6:30 Uhr RORATE in der Kirche
Samstag, 24. Dezember: 8:00 Uhr Morgenlob
16:00 Uhr KRIPPENFEIER – Wir bereiten den Heiligen Abend
Ab 23:30 Uhr Musikalische Einstimmung zur Feier
24:00 Uhr CHRISTMETTE in der Heiligen Nacht
HOCHFEST DER GEBURT DES HERRN
Nach dem Gottesdienst Verteilung des Friedenslichtes
Sonntag, 25. Dezember, CHRISTTAG: 8:00 Uhr und 10:00 Uhr Heilige Messe
Montag, 26. Dezember, Heiliger Stephanus: 8:00 Uhr und 10:00 Uhr Heilige Messe
Samstag, 31. Dezember, Heiliger Papst Silvester I.: 18:30 Uhr Heilige Messe


Unser Flyer „Advent & Weihnachten 2016“

26. November 2106, Flyer "Advent & Weihnachten 2016" ...

Unser Flyer „Advent & Weihnachten 2016“
mit allen Terminen zur Advent- und Weihnachtszeit in unserer Pfarre,
hier als pdf-Datei zum Nachlesen und Downloaden (ca. 450 KB) …


Das aktuelle Verlautbarungsblatt ...NEU: Das aktuelle Verlautbarungsblatt
zum Downloaden und Ausdrucken

Verlautbarungen
11. bis 18. Dezember 2016
(ca. 260 KB)


142 TelefonSeelsorge

Logo, Telefonseelsorge ...Mit der Notrufnummer 142 erreichen Sie uns in ganz Österreich – 24 Stunden am Tag, auch an Sonn- und Feiertagen. Die Notrufnummer 142 ist – ohne Vorwahl – im jeweiligen Bundesland gebührenfrei erreichbar, vom Festnetz und von Handys.
Die TelefonSeelsorge garantiert Verschwiegenheit.

Weitere Informationen unter » www.telefonseelsorge.at


Drei Pfarren in unserem Entwicklungsraum

Pfarre Kaiserebersdorf,
Pfarre St. Benedikt
und unsere Pfarre Heiliger Klemens Maria Hofbauer

Wenn Sie sich mehr über das Leben der Pfarren in unserem Entwicklungsraum informieren möchten, können Sie z.B. (mit Klick auf die obenstehenden Links) die Homepages der Pfarren besuchen …


Mit der Einteilung in Entwicklungsräume

… tritt die Erzdiözese Wien (1,24 Millionen Katholiken) in eine neue Phase ihres Entwicklungsprozesses APG2.1, der 2008 von Erzbischof Kardinal Christoph Schönborn begonnen wurde.
Die 140 Entwicklungsräume sind keine neuen Verwaltungsstrukturen und berühren auch die Selbstständigkeit der 653 Pfarren vorerst nicht. Sie sollen aber die Pfarrgemeinden dazu führen, gemeinsam die Mission der Kirche in ihrem Raum neu in den Blick zu nehmen.
Die Entwicklungsräume werden vom Erzbischof per 29. November 2015 festgelegt.
In einem Hirtenbrief, der dieser Tage den Pfarren zugeht, schreibt Kardinal Schönborn: „Mich bewegt die Hoffnung, dass wir nun in der inneren Erneuerung als Kirche von missionarischen Jüngerinnen und Jüngern einen guten Schritt weiterkommen. Die Entwicklungsräume sind Räume der Mission: voll von Menschen, zu denen wir gesandt sind. Die zentrale Frage der Zukunft ist: Wie geschieht in diesem Gebiet Mission?“

Lesen Sie mehr über die Entwicklungsräume und den Hirtenbrief


Oft weiß man gar nicht, was man tut …

8. Dezember 2106, Rosenkorb ...
Foto: Herbert Schalk

Am vergangenen Mittwoch verbrachte ich einige Zeit damit, den Platz bei unserer Muttergottestatue neu zu schmücken.
Dabei nahm ich die vielen selbst gemachten Seidenrosen, die in den letzten Wochen als Zierde dienten, weg und gab sie – einfach zur Aufbewahrung, wie ich zunächst dachte – in einen Korb. Dann aber gefielen mir die Blumen im Korb so gut, dass ich sie einfach zu unserer Säule hinten in der Kirche stellte.
Am Donnerstag sprach mich Maria nach dem Gottesdienst an, und meinte, das sei schön, dass ich hinten in der Kirche mit dem Rosenkorb noch einmal an das Rosenwunder der heiligen Elisabeth erinnert habe. Das hat mich dann sehr – umso mehr – gefreut, das so zu hören, denn an diesen Zusammenhang hatte ich beim Aufstellen selbst gar nicht gedacht …

7. Dezember 2016, Muttergottesstatue im Dornengestrüpp ...
Foto: Herbert Schalk

7. Dezember 2016, Muttergottesstatue im Dornengestrüpp (Detail) ...
Foto: Herbert Schalk


„Maria durch Dornwald ging …“

Dieses Lied sangen wir, ganz ohne Begleitung, nur mit unseren Stimmen, zart und doch sehr schön und lebendig, in der heiligen Messe zum Marienfeiertag am 8. Dezember.
Der Herr Pfarrer predigte über das Lied, das er uns mit einigen weiteren Strophen brachte. Das war sehr stimmungsvoll!


Kleines Adventsingen zum Nikolaustag

Am vergangenen Dienstag trafen wir uns wieder zur Ukulele-Gruppe. Diesmal waren wir zu acht, und wir lernten einige neue Advent- und Weihnachtslieder. Es wurde wie ein kleines Adventsingen …
Danach gab’s ein überraschendes Abendessen, mit dem zu dieser Jahreszeit wohl niemand gerechnet hatte: Eis, und dazu verschiedene Zutaten zur Auswahl, Datteln und Nüsse, Himbeeren, bunte Smarties und Spekulatius-Kekse, das typische Nikolaus-Gebäck!
Wir erinnerten uns an einige Legenden vom guten Bischof Nikolaus und erzählten sie, und wir dachten daran, dass das Gutsein füreinander und miteinander gar nicht nur etwas für die Kinder ist, sondern wirklich für uns alle …


Neu ...NEU unter „glauben & leben“

Videoclip „Es flog ein Täublein weiße“, ein neues altes Lied zum Advent …
Dass sie auch in mir geschehe (ein Gedanke von Meister Eckhart) …
Bei Gott aufgehoben (ein Zitat von Dietrich Bonhoeffer) …


Aus dem Adventkalender der kmb

9. Dezember 2016, www.seisofrei.at ...
Quelle: www.seisofrei.at

Liebe Leserinnen und Leser! Liebe Freundinnen und Freunde von SEI SO FREI!

Weihnachten, das ist vor allem auch die Zeit der Hoffnung. Trotz all der Schreckensbilder von Gewalt, Armut und Unterdrückung, die uns täglich berühren, dürfen wir hoffen, dass das Licht letztlich stärker ist als alle Dunkelheit. Als ein Stern der Hoffnung leuchten jene Menschen, die sich für Freiheit und Gerechtigkeit einsetzen – wie die Tiroler Ärztin Dr. Maria Schiestl, die in Kenia mit unermüdlichem Engagement ein Gesundheits- und Bildungszentrum für die Maasai leitet.

Dr. Maria Schiestl und ihr Team kümmern sich besonders um die Anliegen der Frauen und Kinder: Sie untersuchen Schwangere, begleiten Geburten, behandeln medizinische Notfälle und führen Impfungen bei Kindern durch. In Seminaren zur Bewusstseinsbildung lernen Frauen ihre Rechte kennen und bekommen mehr Selbstvertrauen. Für ihre großartige Arbeit erhielt Dr. Maria Schiestl von SEI SO FREI den Romero-Preis 2016.

Begleiten Sie uns in diesem Advent nach Kenia zu den Maasai und erfahren Sie von ihrem Leben im Spannungsfeld von Tradition und Moderne. Lassen Sie sich von besinnlichen Texten und weisen Zitaten zum Nachdenken anregen. Genießen Sie mit Ihrer Familie diese Zeit der Hoffnung. Wir freuen uns über Ihre Spende! Mit Ihrer Hilfe können wir unsere Welt gerechter gestalten.

Einen besinnlichen Advent und viel Freude beim Lesen wünscht Ihnen
Ihr DI Dr. Leopold Wimmer
Vorsitzender Katholische Männerbewegung
und SEI SO FREI


Nicht vergessen! Denken wir gemeinsam daran!

27. Oktober 2016, PGR-Wahl am 19. März 2017 ...

Informationen zur PGR-Wahl am 19. März 2017 finden Sie zum Beispiel auf:
» www.pfarrgemeinderat.at
» www.pgr.at


TV ...
Videoclip der Woche!

Dr. Maria Schiestl über „Stern der Hoffnung“ in Kenia
[2:22 Min] …


Kommentieren ist momentan nicht möglich.