Archiv für 3. April 2016

Sonntag, 3. April 2016

Am Osterfeuer vor der Kirche haben wir in der Feier der Osternacht
die neue Osterkerze entzündet …

26./27. März 2016, Feier der Osternacht ...
Foto: Monika Böhm

So spricht der Herr: Weil du mich gesehen hast, Thomas, glaubst du.
Selig sind, die nicht sehen und doch glauben! Halleluja.

[Ruf vor dem Evangelium zum Sonntag]


Vorschau & Termine

Sonntag, 3. April, 2. SONNTAG DER OSTERZEIT, WEISSER SONNTAG
SONNTAG DER GÖTTLICHEN BARMHERZIGKEIT

8:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
10:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
Nach den Gottesdiensten laden wir herzlich ein zum Pfarrcafe

Montag, 4. April
19:00 Uhr Abend des Gebetes

Dienstag, 5. April
Heiliger Vinzenz Ferrer, Ordenspriester, Bußprediger
8:00 Uhr Heilige Messe
18:00 Uhr Musikgruppe
19:30 Uhr Treffen der Pfarrgemeinderäte des Entwicklungsraumes Simmering-Ost in St. Klemens

Mittwoch, 6. April
Bitte beachten Sie: Heute ist die Pfarrkanzlei geschlossen!
8:00 Heilige Messe
8:30 Uhr Stille Anbetung
9:00 Uhr Gebetsrunde
10:00 Uhr Heilige Messe im Pensionistenhaus Haidehof

Donnerstag, 7. April
Heiliger Johannes Baptist de la Salle, Priester, Ordensgründer
8:00 Uhr Heilige Messe, Schulgottesdienst mit den Kindern der VS Pantucekgasse
18:30 Uhr Marianischer Kreis

Freitag, 8. April
18:20 bis 18:50 Uhr Sakrament der Buße und Versöhnung
18:25 Uhr Rosenkranz
19:00 Uhr Heilige Messe

Samstag, 9. April
11:00 Uhr Feier der Taufe für Marco Hager
18:25 Uhr Rosenkranz
19:00 Uhr Heilige Messe zum Sonntag

Sonntag, 10. April, 3. SONNTAG DER OSTERZEIT, Lesejahr C
8:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
10:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
Nach den Gottesdiensten laden wir herzlich ein zum Pfarrcafe
11:30 Uhr Feier der Taufe für Valentina Wiesner


Vorankündigung:

Dienstag, 12. April: 8:00 Uhr Schulgottesdienst mit den Kindern der KMS Rzehakgasse
Donnerstag, 14. April: 15:00 Uhr Seniorenrunde
Freitag, 15. April: 8:00 Uhr Schulgottesdienst mit den Kindern der KMS Rzehakgasse
Samstag, 16. April: 17:45 Uhr Firmvorbereitung (Treffpunkt Kirche)
Thema: „Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten? Er ist nicht hier, er ist auferstanden.“ Lk 24,5-6
Helfen Sie bitte mit bei dieser besonderen Aktion mit unseren Firmkandidaten:
MARY’S MEALS – Schulrucksäcke für Afrika!
(Bitte beachten Sie die heute geänderten Gottesdienstzeiten:
17:25 Uhr Rosenkranz, 18:00 Uhr Hl. Messe)
Montag, 18. April: 20:00 Uhr Männerrunde
Dienstag, 20. April: 17:00 Uhr Frauenrunde
Donnerstag, 21. April: 9:00 Uhr Seniorengottesdienst, anschließend Jause
Donnerstag, 28. April: 9:00 Uhr Klemenstreff


Donnerstag, 5. Mai (Christi Himmelfahrt): 10:00 Uhr Feier der Erstkommunion mit den Kindern der VS Rzehakgasse und der anderen Schulen
Sonntag, 8. Mai: 10:00 Uhr Feier der Erstkommunion mit den Kindern der VS Pantucekgasse
Sonntag, 29. Mai: 10:00 Uhr Feier der Firmung


Das aktuelle Verlautbarungsblatt ...NEU: Das aktuelle Verlautbarungsblatt
zum Downloaden und Ausdrucken

Verlautbarungen
3. bis 10. April 2016
(ca. 350 KB)


142 TelefonSeelsorge

Logo, Telefonseelsorge ...Mit der Notrufnummer 142 erreichen Sie uns in ganz Österreich – 24 Stunden am Tag, auch an Sonn- und Feiertagen. Die Notrufnummer 142 ist – ohne Vorwahl – im jeweiligen Bundesland gebührenfrei erreichbar, vom Festnetz und von Handys.
Die TelefonSeelsorge garantiert Verschwiegenheit.

Weitere Informationen unter » www.telefonseelsorge.at


Drei Pfarren in unserem Entwicklungsraum

Pfarre Kaiserebersdorf,
Pfarre St. Benedikt
und unsere Pfarre Heiliger Klemens Maria Hofbauer

Wenn Sie sich mehr über das Leben der Pfarren in unserem Entwicklungsraum informieren möchten, können Sie z.B. (mit Klick auf die obenstehenden Links) die Homepages der Pfarren besuchen …


Mit der Einteilung in Entwicklungsräume

… tritt die Erzdiözese Wien (1,24 Millionen Katholiken) in eine neue Phase ihres Entwicklungsprozesses APG2.1, der 2008 von Erzbischof Kardinal Christoph Schönborn begonnen wurde.
Die 140 Entwicklungsräume sind keine neuen Verwaltungsstrukturen und berühren auch die Selbstständigkeit der 653 Pfarren vorerst nicht. Sie sollen aber die Pfarrgemeinden dazu führen, gemeinsam die Mission der Kirche in ihrem Raum neu in den Blick zu nehmen.
Die Entwicklungsräume werden vom Erzbischof per 29. November 2015 festgelegt.
In einem Hirtenbrief, der dieser Tage den Pfarren zugeht, schreibt Kardinal Schönborn: „Mich bewegt die Hoffnung, dass wir nun in der inneren Erneuerung als Kirche von missionarischen Jüngerinnen und Jüngern einen guten Schritt weiterkommen. Die Entwicklungsräume sind Räume der Mission: voll von Menschen, zu denen wir gesandt sind. Die zentrale Frage der Zukunft ist: Wie geschieht in diesem Gebiet Mission?“

Lesen Sie mehr über die Entwicklungsräume und den Hirtenbrief


Neu ...NEU unter „glauben & leben“

Unsere Osterkerze 2016
Ein Herz voll Liebe (ein Gedanke des heiligen Augustinus) …
An die Auferstehung glauben, heißt … (ein Gedanke von Josef Blank) …


Eine besondere Aktion mit unseren Firmkandidaten:
MARY’S MEALS – Schulrucksäcke für Afrika!

Am Samstag, dem 16. April, bitten wir, dass möglichst viele Menschen zur heiligen Messe um 18:00 Uhr kommen und viele Rucksäcke für Kinder in Afrika mitbringen, gefüllt mit Schulsachen!
Wir wollen damit die Hilfsorganisation MARY’S MEALS unterstützen, die sich für Kinder in den ärmsten Ländern der Welt einsetzt.
Bitte macht alle mit und helft!
Wir treffen uns am Samstag um 17:45 Uhr in der Kirche zum Gottesdienst!

Ein Klick auf das Bild führt zum Info-Folder zur Aktion
(pdf-Datei, 2 Seiten):

1. April 2016, Folder MARY'S MEALS ...
Quelle: mary’s meals

1. April 2016, MARY'S MEALS Checklist ...
Quelle: mary’s meals

Eine Fülle an Informationen finden Sie auf der Homepage von MARY’S MEALS

Ein Video (ca. 30 Min) von MARY’S MEALS „CHILD 31“ finden Sie » hier


ANIMA – Bildungsinitiative für Frauen

Ab Dienstag, dem 5. April 2016, beginnt wieder ein Seminar „ANIMA – Bildungsinitiative für Frauen“ zum Thema: Auf der Spur bedeutender Frauen – Geschichten von Frauen, die Österreich beeinflusst haben.
Es sind 8 Vormittage jeweils von 9:00 bis 11:00 Uhr, im Pfarrzentrum der Pfarre Kaiserebersdorf. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Plakat im Kirchenvorraum.


Musikprojekt St. Klemens

26. März 2016, Flyer "Musikprojekt St. Klemens" ...

Was wir da machen?

Wir bereiten Lieder und Gesänge für unsere Gottesdienste vor, mit vielen Instrumenten, die uns zur Verfügung stehen, die wir gelernt haben oder die wir gerade lernen, auch mit unseren besonderen Instrumenten, die wir immer bei uns haben, unseren Stimmen.
Wir singen und musizieren, wir trommeln, wir suchen immer wieder miteinander neue Ideen und Gestaltungen für die Lieder und für die Musik, damit es hoffentlich schön klingt, wenn wir in der Kirche versammelt sind.
Oft lernen wir neue Lieder, manchmal wir singen auch alte, bekannte Gesänge, immer im Bemühen und Denken, wie unsere Gottesdienste schön und lebendig sein können, Feiern des Glaubens für uns und für alle.

Komm auch zur Kirche!
Wir würden uns sehr freuen!
Wir können gar nicht zu viele sein! 😉


Fotos von der Feier des Palmsonntags

20. März 2016, Gottesdienst am Palmsonntag ...
Foto: Evangelina Dominguez

20. März 2016, Gottesdienst am Palmsonntag ...
Foto: Evangelina Dominguez

20. März 2016, Gottesdienst am Palmsonntag ...
Foto: Evangelina Dominguez

20. März 2016, Gottesdienst am Palmsonntag ...
Foto: Evangelina Dominguez

20. März 2016, Gottesdienst am Palmsonntag ...
Foto: Evangelina Dominguez

20. März 2016, Gottesdienst am Palmsonntag ...
Foto: Evangelina Dominguez

20. März 2016, Gottesdienst am Palmsonntag ...
Foto: Evangelina Dominguez

20. März 2016, Gottesdienst am Palmsonntag ...
Foto: Evangelina Dominguez

20. März 2016, Gottesdienst am Palmsonntag ...
Foto: Evangelina Dominguez

Danke für euren schönen Beitrag, 12 junge Leute aus unserer Pfarre, die gemeinsam in Abschnitten die Passion, die Leidensgeschichte Jesu aus dem Lukas-Evangelium vorgetragen haben!


10. Juni: Die lange Nacht der Kirchen

22. März 2016, Lange Nacht der Kirchen 2016 ...
Quelle: www.langenachtderkirchen.at

Im Rahmen unseres Entwicklungsprozesses findet heuer die Lange Nacht der Kirchen als ein Gemeinschaftsprojekt der Pfarren Kaiserebersdorf, St. Klemens und St. Benedikt statt.
Zur Langen Nacht der Kirchen in unserem Entwicklungsraum Simmering-Ost wollen wir uns heuer in der Pfarre St. Benedikt, Svetelskystraße 9, versammeln.
Schon jetzt wollen wir Sie alle sehr herzlich zu diesem Abend einladen!

Das Programm:

17:50–18:00 Uhr Einläuten der Langen Nacht der Kirchen
18:00–19:00 Uhr Kirchenführung mit Glockenbesichtigung
19:00–23:00 Uhr Multikulturelle Stärkung im Pfarrsaal/Pfarrplatz
19:00–19:30 Uhr „Get you ready, there’s a meeting here tonight“
Musikalische „Vorspeisen“ aus dem Entwicklungsraum Simmerng Ost
(Kleine Kostproben aus den einzelnen Pfarrgemeinden)
19:30–20:00 Uhr „Als sie noch mehr wurden“
(Vortrag von Dr. Josef Eitler über Frühchristentum in Österreich)
20:00–20:30 Uhr „Barmherzig wie der Vater“ – Singen – Denken – Leben
(Meditation und Musik)
20:30–21:30 Uhr Stille Anbetung in der Kirche, mit Taizé-Liedern
20:30–21:30 Uhr „Pfarrgemeinde Fair-Wandeln“
(Referat und Diskussionsmöglichkeit)
21:30–22:00 Uhr „Jubilate Deo“
Musikalische „Hauptspeisen“ aus dem Entwicklungsraum Ost
(Gemeinsames Projekt aus den drei Pfarrgemeinden)
22:00–22:30 Uhr „Duo Saxonette“
Duale Klangmalereien zwischen Klassik und Jazz
22:30–23:30 Uhr „Pfingstresonanzen – Duo Gratzer/Wolf“
23:30–00:00 Uhr Segensgebet mit Abschlusssegen


27. März 2016, Serie "Hilfsorganisationen" ...

www.vinzi.at
Vinzi Werke Österreich

Die Vinzenzgemeinschaften bilden weltweit Gruppen, die selbstständig und unabhängig voneinander auf Basis der Ehrenamtlichkeit bemüht sind, Armen das Leben zu erleichtern bzw. sie wieder in die Gesellschaft einzugliedern. Derzeit gibt es in 149 Ländern 51.000 Gruppen, die mit über einer Million Mitgliedern die größte Laienorganisation der Welt sind. In Österreich sind es 154 Vinzenzgemeinschaften – eine davon ist die Vinzenzgemeinschaft Eggenberg, aus dessen Engagement bisher 38 VinziWerke entstanden sind.

Der französische Jurist Frédéric Ozanam (1813-1853) gilt als der Begründer der Vinzenzgemeinschaften. Er lebte zur Zeit der Industriellen Revolution und der ersten Arbeiteraufstände in Paris. Eine Zeit, die ihn sehr prägte. Neben seinem direkten Engagement zur Behebung ärgster Not, hat er Forderungen an die Gesellschaft gerichtet, um die Lebenssituation der vielen armen Menschen zu verändern.

Frédéric Ozanam lehrte damals an der Sorbonne in Paris. Ihm waren neben dem Bildungsstand seiner Studenten besonders die sozialen Verhältnisse im Land ein Anliegen. Er scharte Studenten um sich und bildete in Paris einige Gruppen, die nach dem Beispiel des ca. 200 Jahre davor wirkenden heiligen Vinzenz von Paul (1581-1660) der drückenden Not der Menschen begegnen sollten. Besonders die verschämt Armen und der persönliche Kontakt bei Hausbesuchen mit ihnen, waren ihnen ein Anliegen. Nicht zuletzt wollten sie durch materielle Unterstützungen ohne jegliche Aufdringlichkeit zum Mitmenschen finden. Diese Gruppen nannten sich Vinzenzkonferenzen. Aus ihnen entstanden die heutigen Vinzenzgemeinschaften …

31. März 2016, VinziWerke Österreich - www.vinzi.at ...
Quelle: www.vinzi.at

Lesen Sie mehr über die Vinzenzgemeinschaften und VinziWerke auf www.vinzi.at


TV ...
Videoclip der Woche!

Mary’s Meals – Saving Grace
[4:18 Min] …