Papst Franziskus, Über die Firmung …

5. Juni 2014, Papst Franziskus, 2014 ...
Foto: By Jeffrey Bruno from New York City, United States [CC-BY-SA-2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons (Ausschnitt)

Die Bezeichnung „Firmung“ erinnert uns daran, dass dieses Sakrament ein Wachstum der Taufgnade mit sich bringt: Es vereint uns fester mit Christus, verbindet uns auf vollkommenere Weise mit der Kirche, gewährt uns eine besondere Kraft des Heiligen Geistes, um den Glauben zu verbreiten und zu verteidigen, den Namen Christi zu bekennen und uns nie des Kreuzes zu schämen …

Wie alle Sakramente ist auch die Firmung kein Menschenwerk, sondern ein Werk Gottes, der sich unseres Lebens annimmt, um uns nach dem Vorbild seines Sohnes zu gestalten und uns fähig zu machen, so zu lieben wie er selbst

Liebe Brüder und Schwestern, denken wir daran, dass wir die Firmung empfangen haben! Denken wir daran, damit wir nie vergessen, dem Herrn für diese Gabe zu danken und ihn zu bitten, dass er uns helfe, als echte Christen zu leben und immer freudig auf unseren Wegen zu gehen, mit den Gaben, die der Heilige Geist uns geschenkt hat …

[Papst Franziskus in der Katechese zum Sakrament der Firmung, Jänner 2014]


Kommentieren ist momentan nicht möglich.