Sonntag, 1. Juni 2014

Unser Florian mit Kardinal Schönborn bei der Langen Nacht der Kirchen!

23. Mai 2014, Unser Florian mit Kardinal Schönborn bei der Langen Nacht der Kirchen ...
Foto: privat

Mein Herz denkt an dein Wort: „Sucht mein Angesicht!“
Dein Angesicht, Herr, will ich suchen.

[Aus dem Eröffnungsvers zum Sonntag]


Vorschau & Termine

Sonntag, 1. Juni, 7. Sonntag der Osterzeit
Heute ist der 1. Sonntag im Monat: Wir sammeln für unsere Rückzahlungen!
8:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
10:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
Anschließend treffen wir uns zum Malen eines neuen Altarbildes für Fronleichnam (voraussichtlich im Nikolauszimmer)
Nach den Gottesdiensten laden wir herzlich ein zum Pfarrcafe
11:30 Uhr Feier der Taufe für Melina Giselle Fleur Ispold

Montag, 2. Juni
Hleiliger Marcellinus und heiliger heiliger Petrus, Märtyrer
19:00 Uhr Gebetsabend vor dem ausgesetzten Allerheiligsten

Dienstag, 3. Juni
Heiliger Karl Lwanga und Gefährten, Märtyrer
8:00 Uhr Heilige Messe

Mittwoch, 4. Juni
8:00 Uhr Heilige Messe
8:30 Uhr Stille Anbetung
9:00 Uhr Gebetsrunde
19:00 Uhr Treffen zur Firmvorbereitung (im Zachariaszimmer)

Donnerstag, 5. Juni
Heiliger Bonifatius, Bischof, Glaubensbote, Märtyrer
8:00 Uhr Heilige Messe
18:00 Uhr Musikgruppe
18:30 Uhr Legio Mariä

Freitag, 6. Juni
Heiliger Norbert von Xanten, Ordensgründer, Bischof
15:00 bis 18:0 Uhr Sommerfest unseres Kindertagesheimes
18:20 bis 18:50 Uhr Sakrament der Buße und Versöhnung
18:25 Uhr Rosenkranz
19:00 Uhr Heilige Messe

Samstag, 7. Juni
Ab heute sind wieder Kinder und Jugendliche, die an einem Volleyball-Turnier in Simmering teilnehmen, mit ihren Betreuern in unserer Pfarre zu Gast. Bis Montag werden sie hier übernachten.
18:25 Uhr Rosenkranz
19:00 Uhr Heilige Messe zum Sonntag

Sonntag, 8. Juni, PFINGSTEN
8:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
10:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
Nach den Gottesdiensten laden wir herzlich ein zum Pfarrcafe


Vorankündigung:

Montag, 9. Juni, Pfingstmontag: 8:00 und 10:00 Uhr heilige Messe
Donnerstag, 12. Juni: 9:00 Uhr Seniorengottesdienst, anschließend Jause
Donnerstag, 12. Juni: Ab 13:30 Uhr Seniorenausflug
Donnerstag, 12. Juni: 18:00 Uhr Musikgruppe
Sonntag, 15. Juni: 10:00 Uhr Feier der FIRMUNG
Montag, 16. Juni: 20:00 Uhr Männerrunde
Donnerstag, 19. Juni: FRONLEICHNAM – Hochfest des Leiebs und Blutes Christi
9:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde, anschließend Prozession, danach Grillfest mit Kinderprogramm
Samstag, 21. Juni: 9:00 bis 16:00 Uhr Flohmarkt
(Sammeltage sind Montag, 16. Juni bis Mittwoch, 18. Juni)
Samstag, 28. Juni bis Sonntag, 29. Juni: Wallfahrt nach Mariazell


Das aktuelle Verlautbarungsblatt ...NEU: Das aktuelle Verlautbarungsblatt
zum Downloaden und Ausdrucken

Verlautbarungen
1. bis 8. Juni 2014
(ca. 250 KB)


142 TelefonSeelsorge

Logo, Telefonseelsorge ...Mit der Notrufnummer 142 erreichen Sie uns in ganz Österreich – 24 Stunden am Tag, auch an Sonn- und Feiertagen. Die Notrufnummer 142 ist – ohne Vorwahl – im jeweiligen Bundesland gebührenfrei erreichbar, vom Festnetz und von Handys.
Die TelefonSeelsorge garantiert Verschwiegenheit.

Weitere Informationen unter » www.telefonseelsorge.at


Ein neues Altarbild für Fronleichnam
(vielleicht auch schon für die Feier der Firmung)

Am Donnerstag nach der heiligen Messe haben bereits vier Kinder und drei Erwachsene mit Diakon Schalk begonnen, am neuen Altarbild zu malen. Wieder sind es 36 kleine Teile, die wir nach einer Vorlage Stück für Stück malen und dann zu einem großen Bild zusammensetzen. Diesmal gestalten wir ein Bild zur Erzählung, wie Jesus den Jüngern beim letzten Abendmahl die Füße gewaschen hat. Die Vorlage stammt von einer äthiopischen Ikone.

Ein Bub sagte, während wir recht ruhig und entspannt um den Tisch saßen und miteinander malten: „Jetzt ist es ganz still.“ Ein Mädchen meinte dazu: „Ja, weil sich alle konzentrieren …“

22. Mai 2014, Vorlage für ein neues Altarbild ...
Vorlage für unser neues Altarbild nach einer äthiopischen Ikone


Gemeinsam musizieren im Familiengottesdienst

Viele Kinder ließen sich zur Gabenbereitung in der heiligen Messe von Diakon Schalk dazu einladen, mit der Musikgruppe das Lied „Kumbaya, my Lord“ rhythmisch zu begleiten.
Er hatte einen Korb mit verschiedensten Rasseln mit, die Kinder, die nach vor kamen, nahmen sich etwas heraus, und bald war eine große Gruppe bei der Musikgruppe versammelt, und wir sangen: „Komm zu uns, Herr …“

25. Mai 2014, Familiengottesdienst ...
Foto: Eva Kleedorfer

25. Mai 2014, Familiengottesdienst ...
Foto: Eva Kleedorfer

25. Mai 2014, Familiengottesdienst ...
Foto: Eva Kleedorfer


Was ist eigentlich das Schöne an unserem Glauben?
Überraschung im Familiengottesdienst

Am vergangenen Sonntag im Familiengottesdienst erzählte Msgr. Freistetter in der Predigt von der Frage, die uns am Vortag in der Firmvorbereitung beschäftigt hatte: Was ist eigentlich das Schöne an unserem Glauben?
Dann wollte er mit seiner Predigt fortfahren, aber ein Junge zeigte schon auf und wollte auf die Frage antworten. Er wurde auch bemerkt, und so sagte er – aus vollem Herzen: „Dass wir an Gott glauben können, und dass Gott alles geschaffen hat, und dass Gott die Menschen rettet, und dass es die Auferstehung gibt!“

Da war es in der Kirche kurz ganz still. Und dann sagte Msgr. Freistetter: „Mit deinen Worten hast du jetzt eigentlich schon alles gesagt, was ich predigen wollte …“


In der Firmvorbereitung
Die Bibel – das Buch des Lebens
Die Heilung des Gelähmten

In der Firmvorbereitung am vergangenen Samstag begannen wir damit, dass wir die Lieder für die Feier der Firmung vorbereiteten.

Dann hatte Diakon Schalk ein großes Puzzle zum Thema „Bibel“, das wir miteinander lösten. Wir brauchten einige Zeit dazu, weil es wirklich nicht leicht war. Als das Puzzle fertig gelegt war, erkannten wir die Erzählung aus der Heiligen Schrift, wie Jesus einen Gelähmten heilte, der mit seiner Bahre von vier Freunden durch das Dach zu Jesus heruntergelassen wurde, weil kein Platz war, um durch die Tür zu kommen.

24. Mai 2014, Firmvorbereitung ...
Foto: Heidemarie Schalk-Kucera

Der Pfarrer betrachtete mit uns diese Erzählung, indem wir Vers für Vers den Text lasen und dann miteinander darüber nachdachten, was hier alles geschieht: Die einen lassen die anderen nicht durch, sie machen nicht Platz füreinander … Die große Hoffnung, die da sein muss, dass Menschen wirklich ihren kranken Freund zu Jesus bringen … Gott vergibt die Sünden … Die Sünde, die Verfehlung, der Mangel, das Zuwenig … an Liebe … Vegeben: dass die Schuld geschenkt wird … Jesus, der Sohn Gottes, der von Gott kommt, der die frohe Botschaft Gottes bringt …

Zum Schluss kamen wir zu der Frage: Was ist für dich eigentlich das Schönste am Christentum? Wir suchten Antworten …
In der heiligen Messe feierten wir mit dem Firmspender Msgr. Freistetter, der uns wieder besucht hatte. Dass Gott uns liebt, dass wir ganz in ihm sind und er in uns, wie Jesus und der Vater eins sind, und wir zur Liebe zueinander gerufen sind, auf diese wunderbare Schönheit unseres Glaubens wies er uns in der Predigt besonders hin.

24. Mai 2014, Firmvorbereitung ...
Foto: Herbert Schalk

Nach der heiligen Messe bereiteten wir miteinander das Abendessen. Wieder – wie die ganze Zeit in der Firmvorbereitung – hatten wir zum gemeinsamen Abendessen eingeladen, es gab selbst zubereitetes Döner Kebap, gebratenes Hühnerfleisch, mit Salat, Paradeisern, Gurken und selbst gemachter Sauße.
Wir schnitten Taschen in die aufgebackenen Brote und füllten sie mit den Zutaten. Es war köstlich gelungen und schmeckte allen vorzüglich. Als Nachspeise gab es Erdbeeren mit Rahm und Zucker, außerdem Eis, das der Pfarrer besorgt hatte.

Ein sehr schöner gemeinsamer Nachmittag und Abend in unserer Pfarre!

24. Mai 2014, Firmvorbereitung ...
Foto: Herbert Schalk

24. Mai 2014, Firmvorbereitung ...
Foto: Herbert Schalk


NEU: Unser Dauerflohmarkt im Internet

Seit kurzem bieten wir für die Pfarre auf willhaben.at Verschiedenes aus unserem Flohmarkt-Fundus zum Kauf an.
Auf unserer Pfarr-Homepage, sowie im Verlautbarungsblatt werden wir immer wieder darauf hinweisen.

Zur Zeit haben wir zwei Angebote:
Eine Konzertgitarre und eine ganz neuwertige Dunstabzugshaube, die bereits am 23. Mai verkauft wurde.
(Nähere Informationen finden Sie, wenn Sie die jeweiligen Links verfolgen.)


Flohmarkt: Samstag, 21. Juni, 9:00 bis 16:00 Uhr

Sammeltage sind Montag, 16. Juni bis Mittwoch, 18. Juni 2014.
Mögliche Spenden: Bücher, Geschirr, Spielzeug, Kleidung, Bettwäsche, Handtücher, Tischtücher, Schreibwaren, Uhren, Schmuck, Bilder, Dekomaterial, Sportsachen.
Wenn Sie mithelfen wollen, melden Sie sich bitte in der Pfarrkanzlei oder bei Dr. Gerhard Benesch. Danke! [m.w.]


Der Kasten im Akku-Raum

… wurde von einigen Männern am vergangenen Freitag aufgebaut. Der Schrank bietet viel Stauraum für Geschirr oder diverse Putzmittel, Sanitärartikel und dgl.

Vom Depotraum trugen wir vier Schränke in den 1. Stock, wo sie gut gebraucht werden können.
Ein Hängeschrank bleibt im Depotraum für die Gewänder für das Krippenspiel und die Dreikönigsaktion.
Im Deptoraum müssen demnächst nur drei Schränke an andere Positionen verschoben und nicht mehr benötigte Materialien entsorgt werden. Dann wäre der Depotraum fertig eingerichtet.


Hilfskation für die Opfer der
Hochwasserkatastrophe in Bosnien und Serbien

Die Sachspenden für die Opfer der Hochwasserkatastrophe werden von der Familie von Frau Maric, einer Mitarbeiterin in unserem Kindertagesheim, nach Grebnice in Bosnien gebracht. Dieses Dorf ist vom Hochwasser schwer betroffen – es liegt am Fluss Save.
Wir hoffen, dass wir mit unserer Aktion den Menschen in Grebnice in dieser Akutphase ein wenig helfen können.


TV ...
Videoclip der Woche!

Bradi Barth – Porträt der religiösen Malerin und Illustratorin
der Kinderbibel von KIRCHE IN NOT

[12:01 Min] …


Kommentieren ist momentan nicht möglich.