Archiv für 1. Dezember 2013

Sonntag, 1. Dezember 2013

Wir feiern in der Kirche
Samstag, 30. November:
16:00 Uhr FEIERLICHE ERÖFFNUNG DES ADVENT
mit Segnung der Adventkränze!

29. November 2013, Adventkranz ...
Foto: Liesel (Own work) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)],
via Wikimedia Commons


Vorschau & Termine

Sonntag, 1. Dezember, 1. ADVENTSONNTAG (Lesejahr A)
8:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
9:00 bis 10:00 Uhr ADVENTMARKT im Pfarrsaal
10:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
anschließend Jungschar-Stunde
11:00 bis 17:00 Uhr ADVENTMARKT im Pfarrsaal
Nach den Gottesdiensten laden wir herzlich ein zum Pfarrcafe

Montag, 2. Dezember
Heiliger Luzius, Bischof, Märtyrer
19:30 Uhr Gebetsabend vor dem ausgesetzten Allerheiligsten

Dienstag, 3. Dezember
Heiliger Franz Xaver, Ordenspriester, Glaubensbote
6:30 Uhr RORATE

Mittwoch, 4. Dezember
Heilige Barbara, Märtyrin; heiliger Johannes von Damaskus, Priester, Kirchenlehrer
8:00 Uhr Heilige Messe
9:00 Uhr Gebetsrunde
10:00 Uhr Heilige Messe im Pensionistenhaus Haidehof

Donnerstag, 5. Dezember
Heiliger Anno, Bischof
6:30 Uhr RORATE
18:30 Uhr Legio Mariä

Freitag, 6. Dezember
Heiliger Nikolaus, Bischof
18:20 bis 18:50 Uhr Sakrament der Buße und Versöhnung
18:25 Uhr Rosenkranz
19:00 Uhr Heilige Messe

Samstag, 7. Dezember
Heiliger Ambrosius, Bischof, Kirchenlehrer
18:25 Uhr Rosenkranz
19:00 Uhr Heilige Messe zum Sonntag

Sonntag, 8. Dezember, 2. ADVENTSONNTAG, Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria
Heute bitten wir um Ihre Spende für den Adventkorb der Nächstenliebe!
8:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
10:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
Nach den Gottesdiensten laden wir herzlich ein zum Pfarrcafe


Vorankündigung:

Weihnachtsbäckerei im Advent: Beim Adventmarkt und an den Adventsonntagen wird in der Kirche wieder Weihnachtsbäckerei gegen Spenden angeboten!
Jeden Dienstag und Donnerstag im Advent: 6:30 Uhr RORATE
Sonntag, 15. Dezember: 3. Adventsonntag, Wir bitten um Spenden für die Aktion „Sei so frei“!
Sonntag, 22. Dezember: 4. Adventsonntag, 11:00 bis ca. 15:30 Uhr Vorweihnachtliche Feier mit den Jungscharkindern
Dienstag, 24. Dezember: 16:00 Uhr Krippenfeier
Dienstag, 24. Dezember: 24:00 Uhr CHRISTMETTE
Dienstag, 31. Dezember: 19:00 Uhr Heilige Messe zum Feiertag (KEINE Heilige Messe um 8:00 Uhr!)


Flyer „Advent & Weihnachten 2013“

21. November 2013, Flyer "Advent & Weihnachten 2013" ...

Unser Flyer “Advent & Weihnachten in der Pfarre St. Klemens”
mit allen Terminen zur Advent- und Weihnachtszeit in unserer Pfarre,
als pdf-Datei zum Nachlesen und Downloaden!


Das aktuelle Verlautbarungsblatt ...NEU: Das aktuelle Verlautbarungsblatt
zum Downloaden und Ausdrucken

Verlautbarungen
1. bis 8. Dezember 2013
(folgt demnächst) …


142 TelefonSeelsorge

Logo, Telefonseelsorge ...Mit der Notrufnummer 142 erreichen Sie uns in ganz Österreich – 24 Stunden am Tag, auch an Sonn- und Feiertagen. Die Notrufnummer 142 ist – ohne Vorwahl – im jeweiligen Bundesland gebührenfrei erreichbar, vom Festnetz und von Handys.
Die TelefonSeelsorge garantiert Verschwiegenheit.

Weitere Informationen unter » www.telefonseelsorge.at


In aller Herrgottsfrühe:
RORATE-GOTTESDIENSTE IM ADVENT

Inmitten der Finsternis hoffen wir auf das Licht der Güte Gottes.
Im Advent laden wir Sie ganz besonders ein, in aller Frühe mit der Kirche RORATE zu feiern:
Jeden Dienstag und Donnerstag um 6:30 Uhr in unserer Pfarrkirche!


Der Hirtenbrief zum Jahr des Betens
und eine neue website

28. November 2013, www.erzdioezese-wien.at/einfachbeten ...
www.erzdioezese-wien.at/einfachbeten

Zum Jahr des Betens wurde von der Erzdiözese Wien eine eigene website eingerichtet. Auf dieser Seite finden Sie auch den Hirtenbrief von Kardinal Schönborn zum Nachlesen und Downloaden.

» Weiter zu www.erzdioezese-wien.at/einfachbeten


Kronenlichter im Familiengottesdienst
zum Christkönigssonntag

(Lesen Sie mehr darüber weiter unten auf der Seite unter „glauben & leben“!

24. November 2013, Familiengottesdienst ...
Foto: privat


Adventkorb der Nächstenliebe

Am 8. Dezember sammeln wir wieder für unseren Adventkorb der Nächstenliebe für das Mutter-Kind-Haus IMMANUEL der Caritas.
Die Mütter mit ihren Kindern wollen, unter Anleitung, den Vorgarten ihres Wohnhauses neu gestalten.
Dazu brauchen wir Ihre finanzielle Hilfe. Wir könnten kleine Gartengeräte, Tontöpfe und Gutscheine besorgen. Die Geräte und die Zubehöre werden für therapeutische Gartenarbeit verwendet. Das Haus Immanuel hat dafür eine ausgebildete Mitarbeiterin.
So könnte ein Weihnachtswunsch des Hauses erfüllt werden.
Wir danken für Ihre finanzielle Spende! Elisabeth Mroz


Samstag, 30. November / Sonntag, 1. Dezember:
Adventmarkt

22. November 2013, Plakat "Adventmarkt" ...
Grafik: Dr. Gerhard Benesch


Papstschreiben „Evangelii Gaudium“
Eine erste Zusammenfassung

„Die Freude des Evangeliums erfüllt das Herz und das gesamte Leben derer, die Jesus begegnen …“
So beginnt die Apostolische Exhortation „Evangelii Gaudium“, mit der Papst Franziskus das Thema der Verkündigung der Frohen Botschaft in der Welt von Heute entwickelt. Dazu zieht er unter anderem die Arbeiten der Bischofssynode heran, die vom 7. bis zum 28. Oktober 2012 im Vatikan zum Thema der Neuevangelisierung getagt hatte.

Lesen Sie mehr über das Papstschreiben auf der website von Radio Vatikan


Neu ...NEU unter „glauben & leben“

„Christus König …“ – Zum Christkönigssonntag bekamen die Kinder (und auch einige Erwachsene) im Familiengottesdienst ein Kronenlicht geschenkt …
Ein neues Lied: „Ist ein Stern am Himmelszelt“
Mein Gebet 06 (Kleine Gebetssammlung in Fortsetzung) …


Buchverkaufsaustellung im Advent

21. November 2013, Plakat "Buchausstellung" ...
Foto: Eva Kleedorfer / Grafik: Herbert Schalk


Bericht von der Frauenrunde

Am Mittwoch, dem 20. November, informierte uns Ing. Michael Halbwidl über die Geschichte des Rutengehens und des „Mutens“. Wir erfuhren, dass dieses Wissen schon im alten Ägypten genutzt wurde. Bei uns waren es vor allem die Kelten, die sich damit beschäftigten, wie Erdstrahlen und Wasseradern auf die Natur, auf den Menschen und auf Gebäude wirken. Dieses Wissen findet sich auch dokumentiert in vielen Klosterbibliotheken.
Wir erfuhren, was sich auf den Menschen und seine Gesundheit auswirken könnte und wie man das positiv beeinflussen kann.
Es ist kaum möglich, alle Eindrücke dieses interessanten Nachmittags kurz zusammenzufassen, so viele waren es.

Unser nächstes Treffen ist am Mittwoch, dem 18. Dezember, um 17:00 Uhr. Thema: Besinnliche Adventstunde [m.s.]


In der Pfarr-Weihnachtsbäckerei

29. November 2013, Weihnachtsbäckerei in der Jungschar ...
Foto: Eva Kleedorfer

29. November 2013, Weihnachtsbäckerei in der Jungschar ...
Foto: Eva Kleedorfer

29. November 2013, Weihnachtsbäckerei in der Jungschar ...
Foto: Eva Kleedorfer

29. November 2013, Weihnachtsbäckerei in der Jungschar ...
Foto: privat

Am vergangenen Sonntag, dem 17. November, gab es in der Jungschar schon eine kleine Weihnachtsbäckerei im Nikolauszimmer. Wir machten viele Kekse für den Adventmarkt. Es wurde geknetet, ausgerollt, ausgestochen – wie in einer kleinen Fabrik.
Jedem machte das Kekse backen sehr viel Spaß, und es wurde keinem langweilig, denn während dem Ausstechen sangen wirt sozusagen „Karaoke“, angefangen bei Kinderliedern und Sommerhits, bis wir schließlich auf Weihnachtslieder stießen.
Zur Belohnung gab es nach dem fleißigen Kekse backen noch eine Runde Fußball spielen.
Ein großes Dankeschön an die hilfsbereiten Eltern für die große Unterstützung und natürlich an alle Kinder, die so fleißig und schnell gearbeitet haben! [e.k.]


Familienfragebogen
für die Familien-Bischofssynode 2014

Das Leben der Familien steht im Zentrum der Bischofssynode über Fragen der Ehe und Familie im Oktober 2014. Dazu sind alle Gemeinden, kirchliche Einrichtungen, Gemeinschaften, Orden, usw., also einfach alle, eingeladen, den Fragebogen des Generalsekretariats der Bischofssynode in Rom bis Ende Dezember 2013 zu beantworten. Die Antworten werden gesammelt und sowohl eins zu eins als auch in einer Synthese des Bischofs im Jänner 2014 an den Päpstlichen Familienrat weitergegeben.

Wie kann der Fragebogen ausgefüllt werden:

  • Ddirekt unter http://www.erzdioezese-wien.at/site/servicehilfe/familie . Hier finden sie die entsprechenden Links.
  • In der Pfarre liegen die Fragen auf. Ausgefüllte Fragebogen bringen Sie uns bitte, wir leiten sie weiter.
  • Es ist auch möglich, nur einen Teil der Fragen zu beantworten. Es ist auch möglich, dass eine Gruppe gemeinsam die Fragen beantwortet, z. B. eine Familienrunde.

Donnerstag abends in der Musikgruppe

An einem der vergangenen Donnerstage trafen wir uns wieder in der Musikgruppe zur Vorbereitung der Adventszeit. Wir saßen im Zachariaszimmer zusammen, weil es in der Kirche schon recht kalt ist.
Es war sehr schön, miteinander zu singen und zu musizieren. Wir sangen mehrstimmige Lieder, Kanons, die Kinder waren ganz lebendig dabei, viele Instrumente waren vertreten, Gitarren, Ukulelen, Trommeln, Glockenspiel, Chalumeau, Blocklöten in Alt und Sopran – danke für diese Freude! (Demnächst werden wir vielleicht auch durch eine Querflöte bereichert!) [h.s.]

21. November 2013, Musikgruppe ...
Foto: Eva Kleedorfer

21. November 2013, Musikgruppe ...
Foto: Eva Kleedorfer


35. Ministrantenwallfahrt ins Stift Klosterneuburg

Am Samstag, dem 16. November, traf sich ein Teil der Ministranten in der Pfarre, um gemeinsam zur 35. Ministrantenwallfahrt ins Stift Klosterneuburg zu fahren.
Wir fuhren mit zwei Autos hin, und dort angekommen, erkundschafteten wir gleich einmal den ganzen Platz vor dem Stift. Wir besuchten auch das Lepoldigrab und waren beim Verduner Altar, der nicht nur wunderschön golden ist, sondern auch viele Geschichten in den einzelnen Bildern zeigt.
Vor dem Verduner Altar war die Schädelreliquie des heiligen Leopold schön eingepackt in einem rotem „Samtgewand“. Diese Reliquie war auch während der Heiligen Messe im Dom.
Außerdem gab es wie jedes Jahr um diese Zeit den Lepoldi-Kirtag. Ab 14:15 Uhr trafen nach der Reihe viele Ministrantengruppen dort ein. Jede Gruppe meldete sich an, und danach zogen sich alle ihre Ministrantengewänder an, die sie selbstverständlich für die Heilige Messe mitgenommen hatten. Es waren sehr viele verschiedene Gewänder zu sehen, angefangen von einfachen Kutten bis hin zu Dreiteilern in roten, weißen und grünen Farben.
Die Gruppen trafen sich im Innenhof des Stiftes und bildeten in Viererreihen eine riesengroße „Ministranten-Schlange“. Um 15:30 Uhr begann sich diese „Ministranten-Schlange“ in Bewegung zu setzen in Richtung Haupteingang des Stiftes in einer großen Prozision.
Es gab viele Interessierte Schaulustige, die am Platz neben dem Dom zusammengekommen waren, um die vielen Ministranten zu sehen.
Wir zogen in die Kirche ein, und jeder suchte sich einen Platz, und wer keinen Sitzplatz fand, gab sich auch mit einem Stehplatz zufrieden. Nach der herzlichen Begrüßung durch den Dompropst Dr. Ernst Pucher erfuhren wir, dass sich hier um die 1100 Ministranten zusammen gefunden hatten. Eine Gruppe war sogar aus Norwegen angereist.
Die Heilige Messe wurde von den verschiedenen Ministrantengruppen gestaltet. Zur Gabenbereitung kamen Ministranten zum Altar und brachten ein Einrad, ein Waveboard, eine Posaune, verschiedene Geschenke und noch viel anderes. Und außerdem gab es auch einen kleinen Chor.
Weil – wie gesagt – Mangel an Sitzplätzen war, setzten wir Ministranten uns einfach auf die Stufen der Bänken, einige kleinere Ministranten saßen rechts und links auf den kleinen Nebenaltären. Die in der Kirchenmitte waren, setzten sich einfach auf den Fußboden hin.
Nach dem wunderschönen Gottesdienst wurde noch die Auflösung des Gewinnspiels bekannt gegeben. Jede Ministrantengurppe musste raten, wie viele Zinguli im Korb sind. Es wurden die drei Gruppen gekürt, die zum richtigen Ergebnis am nächsten lagen. Zur Belohnung gab es Gutscheine für den Lepoldi-Kirtag. Wir hatten leider knapp daneben getippt.
Zum Abschluss der Ministrantenwallfahrt gab es wie jedes Jahr wieder das „Fasslrutschen“. Fast alle gingen Fasslrutschen, und wir freuen uns schon aufs nächste Jahr zur nächsten Ministrantenwallfahrt im Stift Klosterneuburg.
Es war wieder einmal ein wunderschöner, gelungener Ausflug, wo wir viele neue, aber auch alte Bekanntschaften knüpfen bzw. wiedersehen konnten. [e.k.]


TV ...
Videoclip der Woche!

Björn Steffens, Ein ungewöhnlicher Gast (nach der Legende „Martin, der Schuster“ von Leo Tolstoi)
[12:02 Min] …