Archiv für 4. Januar 2013

Jesus, das Geschenk Gottes …

25. Dezember 2012, Bausteinkrippe ...
Foto: Herbert Schalk

Die Einfachheit der Krippe steht in Kontrast zu dem Bild von Weihnachten, das von der Werbung mitunter recht aufdringlich suggeriert wird. Auch die schöne Tradition, zum Weihnachtsfest Geschenke unter Verwandten und Freunden auszutauschen, läuft Gefahr, unter dem Druck eines gewissen Konsumdenkens ihren eigentlichen „weihnachtlichen“ Sinn zu verlieren.

Dieser Brauch lässt sich nämlich durch die Tatsache erklären, dass die Person Jesu das Geschenk Gottes an die Menschheit ist und dass unsere Gaben Widerschein und Zeichen dessen sein sollen. Daher ist es mehr als angemessen, jenen Gesten den Vorzug zu geben, welche die Solidarität und Aufnahme gegenüber den Armen und Bedürftigen zum Ausdruck bringen.

Johannes Paul II.