Archiv für 28. Oktober 2012

Sonntag, 28. Oktober 2012

28. Oktober 2012, Allerheiligenstriezel ...
Foto/Grafik: Herbert Schalk

[Ein alter Brauch: Zum Allerheiligenfest ein Striezel als Geschenk der Taufpaten an ihre Patenkinder …]


Vorschau & Termine

Sonntag, 28. Oktober, 30. Sonntag im Jahreskreis
8:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
10:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
Nach den Gottesdiensten laden wir herzlich ein zum Pfarrcafe
11:30 Uhr Feier der Taufe für Nico Winzig

Montag, 29. Oktober
Sel. Maria Restituta Kafka, Ordensfrau, Märtyrerin (1943)

Dienstag, 30. Oktober
8:00 Uhr Heilige Messe

Mittwoch, 31. Oktober
Wolfgang, Bischof von Regensburg (994)
8:30 Uhr Stille Anbetung
9:00 Uhr Gebetsrunde
18:25 Uhr Rosenkranz
19:00 Uhr Heilige Messe

Donnerstag, 1. November – ALLERHEILIGEN
8:00 Heilige Messe der Pfarrgemeinde
10:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
14:30 Uhr Totengedenken in der Pfarrkirche, anschließend Gräbersegnung auf dem Kaiserebersdorfer Friedhof

Freitag, 2. November – Allerseelen
18:20 bis 18:50 Uhr Sakrament der Buße und Versöhnung
18:25 Uhr Rosenkranz
19:00 Uhr Heilige Messe für alle Verstorbenen der Pfarrgemeinde

Samstag, 3. November
Hubert, Bischof von Lüttich (727); Pirmin, Abtbischof, Glaubensbote am Oberrhein (753); Martin von Porres, Ordensmann (1639); Rupert Mayer, Priester (1876-1945)
18:25 Uhr Rosenkranz
19:00 Uhr Heilige Messe zum Sonntag

Sonntag, 4. November, 31. Sonntag im Jahreskreis
8:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
10:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
Nach den Gottesdiensten laden wir herzlich ein zum Pfarrcafe


Vorankündigung:

Montag, 5. November: 19:30 Uhr Gebetsabend vor dem ausgestzten Allerheiligsten
Dienstag, 6. November: 19:30 Uhr Informationsabend zur Firmvorbereitung
Dienstag, 6. November: ca. 20:00 Uhr Treffen zu Jungschar & Firmvorbereitung
Donnerstag, 8. November: 17:30 Uhr Ukulele-Gruppe in der Kirche
Donnerstag, 8. November: 18:00 Uhr Musikgruppe in der Kirche
Freitag, 9. November: 16:30 Uhr Martinsfest mit dem Kindertagesheim
Sonntag, 11. November: Heiliger Martin
Donnerstag, 15. November: 15:00 Uhr Seniorenrunde
Samstag, 17. November: 16:00 bis ca. 20:00 Uhr Firmvorbereitung
Freitag, 23. November, und Samstag, 24. November: PFARRFLOHMARKT
Sammeltage: Dienstag, 20. November, 15:00 bis 17:00 Uhr, Mittwoch, 21. November, 10:00 bis 12:00 Uhr und 15:00 bis 17:00 Uhr, sowie Donnerstag, 22. November, 15:00 bis 19:00 Uhr


Das aktuelle Verlautbarungsblatt ...NEU: Das aktuelle Verlautbarungsblatt
zum Downloaden und Ausdrucken

Verlautbarungen
28. Oktober bis 4. November 2012
(ca. 240 KB)


142 TelefonSeelsorge

Logo, Telefonseelsorge ...Mit der Notrufnummer 142 erreichen Sie uns in ganz Österreich – 24 Stunden am Tag, auch an Sonn- und Feiertagen. Die Notrufnummer 142 ist – ohne Vorwahl – im jeweiligen Bundesland gebührenfrei erreichbar, vom Festnetz und von Handys.
Die TelefonSeelsorge garantiert Verschwiegenheit.

Weitere Informationen unter » www.telefonseelsorge.at


31. August 2012, Feier der Firmung ...Firmvorbereitung

Für alle, die im nächsten Jahr mindestens 14 Jahre alt werden:

Zur Firmvorbereitung kann man sich in unserer Pfarre bis Ende Oktober anmelden, und zwar in der Pfarrkanzlei (Montag, Dienstag, Mittwoch 9:00 bis 12:00 Uhr, sowie Donnerstag 15:00 bis 19:00 Uhr).
Bitte zur Anmeldung auch den Taufschein mitbringen!

Am Dienstag, dem 6. November, findet um 19:30 Uhr der Informationsabend zur Firmvorbereitung statt.

Wir freuen uns, dass sich bereits 19 junge Menschen in unserer Pfarre zur Firmvorbereitung angemeldet haben!


Der Info-Falter zur Firmvorbereitung

23. September 2012, Info-Falter zur Firmvorbereitung ...
Foto: Herbert Schalk


Herzliche Einladung:
Musikgruppe am 8., 9. und 11. November

20. Oktober 2012, Herzliche Einladung zur Musikgruppe ...
Foto: By Deutsch: Werkstatt Sebastian Winterhalder, Rötenbach, Schwarzwald (Dr. Fischer Kunstauktionen) [Public domain], via Wikimedia Commons / Grafik: Herbert Schalk


Neu ...NEU unter „glauben & leben“

Eine Pilgerreise durch die Wüsten der Welt … – Aus der Predigt von Papst Benedikt zur Eröffnung des Jahres des Glaubens
Vom Stolpern im Glauben … – Gedanken von Kardinal König
Jesus Christus, Sohn Gottes, Herr … – Aus den Kurztexten des Katechismus der Katholischen Kirche


Orgelweihe am vergangenen Sonntag
mit fünf Organisten aus unserer Pfarre!

Gleich zu Beginn der Heiligen Messe um 10:00 Uhr weihte Mag. Reymaier, der mit uns die Heilige Messe feierte, unsere neue Kirchenorgel.
Dann begannen wir feierlich mit dem Lied zur Eröffnung „Sonne der Gerechtigkeit“. Frau Nowotny begleitete diese Lied auf der Orgel.
Zum Kyrie gab es beim Orgelspiel den ersten Wechsel: Birgit, 8 Jahre alt, übernahm die Begleitung dieses Gesanges. Sie spielte zum ersten Mal auf unserer Orgel, und es war sehr schön.
Den Antwortpsalm sang Frau Breunhölder, auf der Gitarre begleitet von Diakon Schalk.
Zum Halleluja spielte Vanessa, 8 Jahre alt, mit ihrem Vater, Herrn Nowotny, auf der Orgel, auch das eine gelungene Premiere.
Zur Gabenbereitung, zum Sanctus und während der Kommunion begleitete uns wieder Frau Nowotny, und nach der Kommunion zum Dank sangen wir „Lasst uns loben, freudig loben“, begleitet von Johanna Schalk.
Es war für uns eine ganz besondere Freude, dass in der Heiligen Messe zur Orgelweihe fünf verschiedene Personen unsere Orgel spielten, und wir wollen weiter viele Schritte suchen für eine schöne Kirchenmusik in unseren Gottesdiensten.
Im Anschluss an die Heilige Messe erklärte sich auch Mag. Reymaier bereit, einige Stücke auf der Orgel zu spielen. Viele Menschen blieben noch in der Kirche und lauschten der Musik. Mit unserer neuen Kirchenorgel haben wir eine große Freude!


Am vergangenen Sonntag:
Mit den Kindern beim Orgelkonzert in Maria Lanzendorf

Etwa zehn Kinder und zehn Erwachsene aus unserer Pfarre sind am vergangenen Sonntag miteinander nach Maria Lanzendorf gefahren zum Kinderkonzert „Entdecke die Orgel“.
Zunächst erzählte Herr Poindl einiges über die um ca. 78.000 Euro neu renovierte Orgel. Bald aber wurden alle eingeladen, auf die Empore zu gehen, um die Orgel aus nächster Nähe sehen und hören zu können.
„Lotte“, eine Handpuppe, assistierte und gab Herrn Poindl immer wieder Hinweise, was er noch über die Orgel erzählen könnte, die „Königin der Instrumente“, wie sie auch genannt wird. Zum Beispiel wie die Klänge durch die vielen Pfeifen zustande kommen, führte uns Herr Poindl vor, indem er uns einzelne Pfeifen zeigte und in diese wie in Flöten hineinblies …
Der Organist ließ anschließend einige der vielen verschiedenen Register erklingen, zunächst in leisen und zarten Varianten, dann mit ganz hohen und auch ganz tiefen Tönen, und dann zog er fast alle Register auf einmal, und wir hörten, wie mächtig die Orgel auch „brausen“ kann.
Zum Schluss spielten Herr Poindl auf der Posaune und der Organist gemeinsam dann auch noch ein Spiritual „Every time I feel the spirit“, das klang sehr schön.
Es war ein schöner gemeinsamer Nachmittag. Danke für diesen Ausflug, den Eva für uns organisiert hat!


Mit 60 Kindergartenkindern rund um die Orgel!

Am vergangenen Mittwoch war Diakon Schalk wieder mit den Kindergartenkindern in der Kirche, diesmal mit drei Gruppen auf einmal. Gemeinsam dachten wir an den heiligen Martin, und wie er mit dem armen Bettler seinen Mantel geteilt hat. An der Orgel spielte Diakon Schalk das neue Martinslied, und so sangen wir Strophe für Strophe. Zum Schluss bekamen die Kinder als kleine Überraschung Spekulatius- Kekse geschenkt.

Haben Sie gewusst, dass auf den Spekulatius-Keksen als ganz traditionellem Weihnachtsgebäck früher die Nikolausgeschichte abgebildet war? Und der Name „Spekulatius“ könnte von „speculator“, dem dem lateinischen Wort für „Bischof“ kommen, also der, der auf die Menschen und für die Menschen schaut (lateinisch „spectare“, „schauen“) und achtet, dass sie den Weg zum Guten, zur Liebe, zu Gott finden – sowohl Nikolaus, den wir am 6. Dezember feiern, wie auch Martin, waren beide Bischöfe …


Für die Teeküche im unteren Pfarrzentrum …

wurde nun ein Tischler beauftragt. Vorgesehen sind im Bereich der Spüle auch ein Industrie-Geschirrspüler. Weiter rechts wird ein Herd eingebaut, noch weiter rechts ist der Kühlschrank geplant. Sowohl im Bereich der Teeküche als auch im Bereich der Garderobe ist jeweils ein Raum für einen großen Kasten vorgesehen, in dem die Sessel für den Pfarrsaal deponiert werden können.
Schön wäre es, wenn der Tischler tatsächlich – wie er gemeint hat – bis Adventbeginn mit der Teeküche fertig werden könnte.


TV ...
Videoclip der Woche!

Striezel flechten mit Christian Ofner
[5:16 Min] …