Die Österliche Bußzeit (Fastenzeit)

NachalParan2
By Wilson44691 at en.wikipedia [Public domain], from Wikimedia Commons

Mit dem Aschermittwoch beginnt die vierzigtägige Bußzeit zur Vorbereitung auf die Osterfeier.

Vierzig Jahre ist das Volk des Alten Bundes durch die Wüste gezogen, um das Land der Verheißung geläutert betreten zu können.
Vierzig Tage verbrachte Mose auf dem Berg, um Gottes Gebote entgegenzunehmen.
Vierzig Tage wanderte Elia fastend und betend durch die Wüste, bis er am Horeb Gott in geheimnisvoller Weise erfahren durfte.
Vierzig Tage fastete Jesus in der Wüste, widerstand dem Versucher und verkündete dann die Botschaft vom Reich Gottes.

So bereiten auch wir uns alljährlich vierzig Tage lang vor auf die große Osterfeier der Kirche, um Tod und Auferstehung des Herrn würdig zu feiern.

[Quelle: Gotteslob, Katholisches Gebet- und Gesangbuch]


Kommentieren ist momentan nicht möglich.