Archiv für Januar 2012

Sonntag, 29. Jänner 2012

26. Jänner 2012, Zum 90. Geburtstag von Herrn Breunhölder ...
Foto: privat

Herzlichen Glückwunsch zum 90. Geburtstag, Herr Breunhölder!


Vorschau & Termine

Sonntag, 29. Jänner, 4. Sonntag im Jahreskreis
8:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
10:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
Nach den Gottesdiensten laden wir herzlich ein zum Pfarrcafe
11:00 Gespräch mit den Firmkandidaten & Ministranten

Montag, 30. Jänner

Dienstag, 31. Jänner
Johannes Bosco, Priester, Ordensgründer (1888)
8:00 Uhr Heilige Messe
20:00 Uhr „Bibel im Gespräch“

Mittwoch, 1. Februar
8:30 Uhr Stille Anbetung
9:00 Uhr Gebetsrunde
18:25 Uhr Rosenkranz
19:00 Uhr Heilige Messe

Donnerstag, 2. Februar
Darstellung des Herrn, Maria Lichtmeß
17:15 Uhr Legio Mariä
19:00 Uhr Heilige Messe

Freitag, 3. Februar
Ansgar, Bischof von Hamburg-Bremen, Glaubensbote in Skandinavien (865); Blasius, Bischof von Sebaste in Armenien, Märtyrer (um 316)
18:20 bis 18:50 Uhr Sakrament der Buße und Versöhnung
18:25 Uhr Rosenkranz
19:00 Uhr Heilige Messe

Samstag, 4. Februar
Rabanus Maurus, Bischof von Mainz (856)
18:25 Uhr Rosenkranz
19:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde zum Sonntag

Sonntag, 5. Februar, 5. Sonntag im Jahreskreis
8:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
10:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
Nach den Gottesdiensten laden wir herzlich ein zum Pfarrcafe


Vorankündigung:

Sonntag, 5. Februar: Redaktionsschluss für die Pfarrzeitung
Montag, 6. Februar: 19:30 Uhr Gebetsabend
Donnerstag, 9. Februar: 15:00 Uhr Seniorenrunde
Dienstag, 14. Feburar: 19:00 Uhr Wahlvorstand
Donnerstag, 16. Februar: 9:00 Uhr Seniorengottesdienst, anschließend Jause
Samstag, 18. Februar: 13:00 bis 17:00 Uhr Kinderfasching
Sonntag, 19. Februar: 11:00 Gespräch mit den Firmkandidaten & Ministranten
Montag, 20. Februar: 19:30 Uhr Männerrunde
Aschermittwoch, 22. Februar: 9:30 Uhr Heilige Messe Pensionistenhaus Haidehof
10:15 Uhr Mit den Kindergartenkindern in der Kirche
14:30 Uhr Mit den Hortkindern in der Kirche
18:30 Uhr Heilige Messe zum Beginn der Österlichen Bußzeit mit Austeilung des Aschenkreuzes
Donnerstag, 23. Februar: 9:00 Uhr Klemenstreff
PGR-Fest in Altsimmering
Dienstag, 28. Februar: 18:00 Uhr Treffen zur Nachbesprechung der Dreikönigskation
19:00 Uhr Sitzung des Pfarrgemeinderates
Mittwoch, 29. Februar: 10:15 Uhr Mit den Kindern der Kinderkrippe in der Kirche


Das aktuelle Verlautbarungsblatt ...NEU: Das aktuelle Verlautbarungsblatt
zum Downloaden und Ausdrucken

Verlautbarungen
29. Jänner bis 5. Februar 2012
(ca. 475 KB)


142 TelefonSeelsorge

Logo, Telefonseelsorge ...Mit der Notrufnummer 142 erreichen Sie uns in ganz Österreich – 24 Stunden am Tag, auch an Sonn- und Feiertagen. Die Notrufnummer 142 ist – ohne Vorwahl – im jeweiligen Bundesland gebührenfrei erreichbar, vom Festnetz und von Handys.
Die TelefonSeelsorge garantiert Verschwiegenheit.

Weitere Informationen unter » www.telefonseelsorge.at


Herzliche Einladung zum Kinderfasching!

18. Februar 2012, Flyer Pfarrfasching ...
Grafik: Eva Kleedorfer


Neu unter „glauben & leben“

Zur Seligsprechung von Hildegard Burjan
„Coffee to Help“ – eine Aktion der Caritas zugunsten notleidender Kinder …
„Mehr als du glaubst“ – Interviews mit Jugendlichen zum Thema Glaube und Religion, ein 17minütiges Video …


Eingeladen in den Stephansdom

21. Jänner 2012, Einladung in den Stephansdom ...
Foto: privat

Im Herbst des vergangenen Jahres feierte der Leiter des Amtes für Kirchenmusik, Herr Konstantin Reymaier, mit uns in St. Klemens einen Gottesdienst. Am Ende der Messe lud er die Ministranten zu einer Domführung und gemeinsamer Messfeier ein.
Am 21. Jänner nahmen fünf Ministranten mit ihren Eltern und dem Herrn Pfarrer diese Einladung wahr.
Der Besuch startete mit einer Domführung der besonderen Art: Wir gingen auf die Empore, wo wir die alte, stillgelegte Orgel mit ihren bis zu 11 Meter hohen Pfeifen bestaunen konnten.
Danach erforschten wir mit unserem Führer Georg für uns bisher unbekannte Räumlichkeiten. Dann ging es über die Pilgramkanzel zum Wiener Neustädter Altar und weiter vom Hauptaltar zum Grab Friedrichs III.
Spannender Abschluss der Führung war ein Besuch der Bischofs- und Fürstengruft, sowie die Besichtigung der Beinhäuser und der Katakomben.
Die Zeit bis zum Gottesdienst nutzten wir für eine kleine Stärkung.
Eine halbe Stunde vor dem Gottesdienst trafen wir uns mit Herrn Reymaier in der Sakristei, um den Ablauf der Heiligen Messe zu besprechen.
Wir waren beeindruckt, aber auch konzentriert und ein wenig nervös bei dieser Feier in diesem großen Dom. Die „Minis“ übernahmen neben den gewohnten Aufgaben auch den Dienst des Lektors.
Nach einem kurzen Beisammensein im Curhaus machten wir uns wieder auf den Heimweg.
Dieser eindrucksvolle Nachmittag wird allen Teilnehmern positiv in Erinnerung bleiben. [l.t.]

21. Jänner 2012, Einladung in den Stephansdom ...
Foto: privat


Seniorenrunde im Jänner 2012

26. Jänner 23012, Seniorenrunde ...
Foto: Josef Mroz

Wieder konnten wir Frau Marianne Schneider in der Seniorenrunde begrüßen. Sie erzählte aus dem reichhaltigen Schatz der Bibel von Mose und seiner Geschichte mit dem Volk Israel.
Frau Schneider erzählte, dass Mose wie eine kostbare Perle im Alten Testament zu sehen und zu begreifen wäre. Wir kennen ihn nur aus den Schriften das AT – es sind keine anderen Aufzeichnungen oder Dokumente vorhanden. Sie schilderte in ausführlichen Worten, wie Mose dargestellt wird und was in der Schrift über ihn zu lesen ist und welche Bedeutung ihm eigentlich zukommt: Die Deutung seines Namens („aus dem Wasser gezogen“); Erziehung am Hof der Ägypter; seine Persönlichkeit und Rolle mit dem Volk Israel; Auftreten vor dem Pharao, ehe das Volk Israel auszieht; sein vierzigjähriger Weg durch die Wüste mit den verschiedensten Prüfungen für das Volk und der Hilfe für sein Volk; Mittler am Gottesberg und Bundesschluss (Die Zehn Gebote) usw.
Es war ein sehr aufschlussreicher Nachmittag. Der Vortrag hat gezeigt, wie interessant es ist, in der Bibel zu lesen. [e.m.]


Am Sonntag, dem 18. März 2012,
ist der Pfarrgemeinderat neu zu wählen

26. Jänner 2012, Logo zur PGR-Wahl 2012 ...„Jede/r ist begabt!“ – Alle KandidatInnen sind als getaufte und gefirmte ChristiInnen berufen und befähigt, am Reich Gottes mitzuwirken.
Die Mitarbeit in der Pfarre und im Pfarrgemeinderat ist ein besonders wichtiger Dienst an der Gemeinde.
Die Kirche ist im Aufbruch, und es bedarf vieler engagierter Mitarbeiter („… geht auch Ihr in meinen Weinberg!“), dem
Motto der PGR-Periode zu entsprechen – „GUT, DASS ES DIE PFARRE GIBT!“
Sie können sich noch bis zum 4. Februar 2012 beim Wahlvorstand oder in der Pfarrkanzlei melden und sich als Kandidat zur Verfügung stellen. [E. Mroz/Vorsitzende des Wahlvorstands]


Herzliche Einladung zur
Musikgruppe für den Aschermittwoch-Gottesdienst

29. Jänner 2012, Flyer Musikgruppe (für Aschermittwoch) ...
Foto/Grafik: Herbert Schalk


Im Kinder- & Jugendausschuss

… am vergangenen Mittwoch kamen insgesamt neun Personen zusammen.
Nach einer Berichterstattung aus den einzelnen Bereichen sprachen wir auch über die Jugend in unserer Pfarre. Ein Vorschlag für ein konkretes Projekt mit den jungen Menschen unserer Pfarre fand dabei keine Zustimmung.
Bis zum nächsten Treffen am 7. März wollen einige ihre „Fühler ausstrecken“ …


Lange Nacht der Kirchen am 1. Juni 2012

In den vergangenen Tagen wurde unsere Pfarre wieder zur Teilnahme an der Langen Nacht der Kirchen angemeldet …

26. Jänner 2012, Motiv 2012 zur Langen Nacht der Kirchen ...


50.000 Zugriffe auf unsere Pfarr-Homepage

In dieser Woche wurde die 50.000er-Marke überschritten, das heißt seit Beginn von „stklemens.at“ im September 2008 wurde bisher mehr als 50.000 mal auf die Pfarr-Homepage zugegriffen. Danke für Ihr Interesse!


Mit den Kindergartenkindern in der Kirche

Nach etwas längerer Unterbrechung kommen nun die Kindergarten- und Hortkinder wieder regelmäßig in die Kirche.
Am vergangenen Donnerstag betrachteten die Kinder der „Schildkrötengruppe“ mit Diakon Schalk die Gewänder in der Kirche.
Im Halbkreis vor dem Altar um Kerzenlicht versammelt, schauten sie zu, wie der Diakon sein liturgisches Sonntagsgewand, die Albe, anzog, das – wie ein Kind meinte, wie ein „Jesus-Gewand“ aussieht. Sie schauten sehr genau auf die Stolen in ihren verschiedenen Farben und auf die Bilder darauf, die vier Evangelistensymbole Mensch, Löwe, Stier und Adler.
Auch zwei Taufgewänder und eine Ministrantenalbe wurden ihnen gezeigt. Ein größeres Kind konnte das Ministrantengewand auch anziehen, weil es nicht zu groß war.
Natürlich sangen wir auch wieder zwei Lieder, zu Beginn „Er hält die Welt in seiner Hand“ und später „Gottes Liebe ist so wunderbar“.
Zum Schluss bekam jedes Kind noch eine kleine Blüte aus Filz für zu Hause, wobei sie gleich daran dachten, was man damit alles machen könnte.
Und zum Abschied gingen wir noch an den vielen Krippen in unserer Kirche vorbei. Vor allem bei der großen Krippe wollten die Kinder gerne alle Figuren berühren, also erinnerten wir uns dabei auch noch genau an ihre Namen: das Jesus-Kind und Maria und Josef – ein schöne gemeinsame halbe Stunde an diesem Vormittag …


TV ...
Videoclip der Woche!

Papst Benedikt XVI. über die Liebe
[1:43 Min] …


… und zu guter Letzt

Beim Vorstellungsgespräch fragt ein Mann als erstes: ‚Wie viel verdiene ich denn so?‘
Chef: ‚So ungefähr 500 Euro im Monat.‘
Mann: ‚Das ist aber wenig.‘
Chef: ‚Das wird aber später mehr!‘
Mann: ‚Gut, dann komme ich später wieder!‘