Das „Advent-Tor“ …

Drei Perspektiven (von vielen möglichen) …

30. November 2011, Das Adventtor ...
Foto: Herbert Schalk

Vom Kircheneingang aus gesehen …

Balken, aus einfachem Holz, darin ein Kranz mit Kerzen, der Adventkranz, man kann unter ihm wie durch ein Tor hindurch gehen … – ich bin auf einem Weg, mit meinem Leben, auch andere sind auf einem Weg, wir sind „Pilger“, Gott ruft uns auf einen guten Weg, zu einer ganz besonderen Gemeinsamkeit und Verbundenheit, in der Heiligen Messe am Sonntag denken wir an diesen Weg, zu dem Gott uns alle gerufen hat, Jesus – der Weg, die Wahrheit, das Leben …

30. November 2011, Das Adventtor ...
Foto: Herbert Schalk

Vom Altar aus gesehen …

Zurückschauen, -denken an die eigene Taufe, den eigenen Anfang, das Geschenk des Lebens … – ich bin da, Gott wollte mich, er hat mir das Leben gegeben, in seiner Liebe bin ich von allem Anfang an, für immer …

30. November 2011, Das Adventtor ...
Foto: Herbert Schalk

Vom Taufbrunnen aus gesehen …

Dass ich herein gekommen bin, herein gefunden habe in die Kirche, in diese große, weltweit große Gemeinschaft der Kirche, in den Glauben, in diese Religion … – Durch wen? Mit wem? Wer hat mich begleitet, wer mich gelehrt, wie bin ich mit der Kirche, mit dem Glauben vertraut gemacht worden …?


Kommentieren ist momentan nicht möglich.