Klemens klopft an die Tabernakeltür …

Kirchenfenster in der St. Klemenskirche in Tasswitz

Klemens Maria Hofbauer setzte seine ganze Kraft ein, um die Kirche aufzubauen, um den Glauben zu verkünden und zu helfen, wo Not war.
Wenn nach menschlichem Ermessen aber alles aussichtslos erschien, etwas wenn wieder einmal kein Brot für seine Waisenkinder (in Warschau) aufzutreiben war, warf er sich in seiner Kirche auf die Knie – und mehr als einmal kam in solch aussichtslos scheinenden Fällen Hilfe …

Kirchenfenster in Tasswitz: Klemens, Priester und Seelsorger, Helfer in Not ...
Foto: Herbert Schalk

Das Kirchenfenster zeigt Klemens, wie er in der Kirche betend an die Tabernakeltür klopft: „Hilf, Herr! Es ist Zeit!“


Kommentieren ist momentan nicht möglich.