Die Seligpreisungen

Die Seligpreisungen stehen im Herzen der Predigt Jesu.
Sie nehmen die Verheißungen wieder auf, die dem auserwählten Volk seit Abraham gemacht wurden.
Die Seligpreisungen vollenden die Verheißungen, indem sie diese nicht mehr bloß auf den Besitz eines Landes, sondern auf das Himmelreich ausrichten.

IkonaZapovediBlazhenGIM
See page for author [Public domain], via Wikimedia Commons

Die Seligpreisungen spiegeln das Antlitz Jesu Christi und seine Liebe.
Sie zeigen die Berufung der Gläubigen, in die Herrlichkeit seines Leidens und seiner Auferstehung mit hineingenommen zu werden; sie heben die Taten und Haltungen hervor, die das christliche Leben kennzeichnen; sie sind überraschende Verheißungen, die in Bedrängnissen die Hoffnung stärken; sie künden die Segnungen und Belohnungen an, welche die Jünger insgeheim schon besitzen; im Leben der Jungfrau Maria und aller Heiligen sind sie schon eröffnet.

(Katechismus der Katholischen Kirche, 1716-1717)


Kommentieren ist momentan nicht möglich.