Archiv
November 2017
S M D M D F S
« Okt    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Statistik
Besucherzaehler

Sonntag, 26. November 2017


Foto: Andreas Breunhölder

Der Herr thront als König in Ewigkeit.
Der Herr segne sein Volk mit Frieden.

[Kommunionvers zum Sonntag]


Vorschau & Termine

Sonntag, 26. November, CHRISTKÖNIGSSONNTAG, Letzter Sonntag im Jahreskreis A
8:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
10:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
Nach den Gottesdiensten laden wir herzlich ein zum Pfarrcafe!

Montag, 27. November

Dienstag, 28. November
8:00 Uhr Heilige Messe
18:00 Uhr Musikgruppe

Mittwoch, 29. November
8:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
8:30 Uhr Anbetung in Stille
9:00 Uhr Anbetung
19:30 Uhr Bibel im Gespräch

Donnerstag, 30. November
Heiliger Andreas, Apostel
8:00 Uhr Heilige Messe
9:00 Uhr Klemenstreff

Freitag, 1. Dezember
17:50 bis 18:20 Uhr Sakrament der Buße und Versöhnung
17:55 Uhr Rosenkranzgebet
18:30 Uhr Heilige Messe
anschließend Anbetung

Samstag, 2. Dezember
Heiliger Luzius, Bischof, Märtyrer
16:30 Uhr Erstes Samstagstreffen zur Firmvorbereitung (Treffpunkt in der Kirche)
18:30 Uhr FEIERLICHE ERÖFFNUNG DES ADVENT
(Ab 15:00 Uhr Adventmarkt und Buffet)

Sonntag, 3. Dezember, ERSTER ADVENTSONNTAG, Lesejahr B
8:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
10:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
anschließend Adventmarkt
Nach den Gottesdiensten laden wir herzlich ein zum Pfarrcafe!


Vorankündigung:

Montag, 4. Dezember: 19:00 Uhr Abend der Barmherzigkeit
Dienstag, 5. Dezember: 6:30 Uhr RORATE in der Kirche
Mittwoch, 6. Dezember: 10:00 Uhr Heilige Messe im Pensionistenhaus Haidehof
Donnerstag, 7. Dezember: 6:30 Uhr RORATE in der Kirche
Freitag, 8. Dezember, MARIA OHNE ERBSÜNDE EMPFANGEN: 8:00 Uhr und 10:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
Sonntag, 10. Dezember, ZWEITER ADVENTSONNTAG: 8:00 Uhr und 10:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
Dienstag, 12. Dezember: 6:30 Uhr RORATE in der Kirche
Donnerstag, 14. Dezember: 6:30 Uhr RORATE in der Kirche
Donnerstag, 14. Dezember: 8:00 Uhr Wortgottesfeier mit den Kindern der VS Rzehakgasse
Donnerstag, 14. Dezember: 15:00 Uhr Seniorenrunde
Sonntag, 10. Dezember, DRITTER ADVENTSONNTAG: 8:00 Uhr und 10:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
Sonntag, 17. Dezember: 14:30 Uhr Adventfeier des Marianischen Kreises
Montag, 18. Dezember: 8:00 Uhr Gottesdienst mit den Kindern der VS Pantucekgasse
Montag, 18. Dezember: 20:00 Uhr Männerrunde
Dienstag, 19. Dezember: 6:30 Uhr RORATE in der Kirche
Donnerstag, 21. Dezember: 6:30 Uhr RORATE in der Kirche
Sonntag, 24. Dezember, VIERTER ADVENTSONNTAG: 8:00 Uhr und 10:00 Uhr Heilige Messe der Pfarrgemeinde
Sonntag, 24. Dezember, HEILIGER ABEND UND HEILIGE NACHT:
16:00 Uhr KRIPPENFEIER – Wir bereiten den Heiligen Abend
24:00 Uhr CHRISTMETTE in der Heiligen Nacht
HOCHFEST DER GEBURT DES HERRN
Nach dem Gottesdienst Verteilung des Friedenslichtes
Montag, 25. Dezember, CHRISTTAG: 8:00 Uhr und 10:00 Uhr Heilige Messe
Dienstag, 26. Dezember, Heiliger Stephanus: 8:00 Uhr und 10:00 Uhr Heilige Messe


Das aktuelle Verlautbarungsblatt ...NEU: Das aktuelle Verlautbarungsblatt
zum Downloaden und Ausdrucken

Verlautbarungen
26. November bis 3. Dezember 2017
(folgt demnächst) …


142 TelefonSeelsorge

Logo, Telefonseelsorge ...Mit der Notrufnummer 142 erreichen Sie uns in ganz Österreich – 24 Stunden am Tag, auch an Sonn- und Feiertagen. Die Notrufnummer 142 ist – ohne Vorwahl – im jeweiligen Bundesland gebührenfrei erreichbar, vom Festnetz und von Handys.
Die TelefonSeelsorge garantiert Verschwiegenheit.

Weitere Informationen unter » www.telefonseelsorge.at


Drei Pfarren in unserem Entwicklungsraum

Pfarre Kaiserebersdorf,
Pfarre St. Benedikt
und unsere Pfarre Heiliger Klemens Maria Hofbauer

Wenn Sie mehr über das Leben der Pfarren in unserem Entwicklungsraum erfahren möchten, können Sie z.B. (mit Klick auf die obenstehenden Links) die Homepages der Pfarren besuchen …

Mit der Einteilung in Entwicklungsräume wird in der Erzdiözese Wien (1,24 Millionen Katholiken) der Entwicklungsprozess APG2.1 fortgesetzt, der 2008 von Erzbischof Kardinal Christoph Schönborn begonnen wurde.
Die 140 Entwicklungsräume sind keine neuen Verwaltungsstrukturen und berühren auch die Selbstständigkeit der 653 Pfarren vorerst nicht. Sie sollen aber die Pfarrgemeinden dazu führen, gemeinsam die Mission der Kirche in ihrem Raum neu in den Blick zu nehmen.
Die Entwicklungsräume wurden vom Erzbischof per 29. November 2015 festgelegt.
Im Hirtenbrief schreibt Kardinal Schönborn: „Mich bewegt die Hoffnung, dass wir nun in der inneren Erneuerung als Kirche von missionarischen Jüngerinnen und Jüngern einen guten Schritt weiterkommen. Die Entwicklungsräume sind Räume der Mission: voll von Menschen, zu denen wir gesandt sind. Die zentrale Frage der Zukunft ist: Wie geschieht in diesem Gebiet Mission?“

Lesen Sie mehr über die Entwicklungsräume und den Hirtenbrief


Wir laden Sie alle ganz herzlich ein!

Kommen Sie bitte alle! Wir möchten den Advent als Pfarrgemeinde miteinander in großer Gemeinschaft in unserer Kirche beginnen!

(Ein Klick auf das Bild führt Sie zu einer größeren Darstellung …)

17. November 2017, Einladung zum Adventbeginn ...


Wie kann unser Adventkranz ausschauen?

Dürfen wir ihn nur in die Kirche bringen, wenn er ein Kranz ist? Oder nur, wenn die Kerzen die liturgischen Farben haben, violett und rosa?
Nein, machen Sie sich keine unnötigen Sorgen! Am Sonntag zeigen wir in der Kirche einige Adventkränze her, die eine andere Form haben, z.B. einen Adent-Kreuz-Kranz oder einen Advent-Stern-Kranz oder einen Advent-Guglhupf-Kranz.
Die Adventkränze sind Zeichen und Erinnerung an unseren Glauben, mit dem Grün der Zweige und mit dem Licht der Kerzen, die uns mit ihrem Leuchten an Jesus erinnern wollen, dessen Kommen in unsere Welt wir zu Weihnachten feiern, Jesus, das Licht der Welt, der unser Leben und unsere Welt durch seine Liebe hell gemacht hat …


Die Firmkandidaten/innen beteten mit uns die Kyrierufe

Am vergangenen Sonntag im Familiengottesdienst waren wieder viele Firmkandidaten/innen mit uns in der heiligen Messe.
Eine Viertelstunde vor Beginn des Gottesdienstes trafen wir uns beim Taufbrunnen. Diakon Schalk hatte Kyrierufe vorbereitet, und neun von den Firmkandidaten/innen waren bereit, einzelne Anrufungen zu übernehmen.
Im Gottesdienst selbst trugen sie die Rufe sehr schön vor, und dazwischen sangen Diakon Schalk, die Kinder und die ganze Gemeinde mit Orgelbegleitung immer wieder „Kyrie eleison, Christe eleison, Kyrie eleison“.
Es war ein sehr schöner Teil in unserem Gottesdienst, der unser Denken gleich zu Beginn besonders zu Jesus hinführte. Danke für eure Bereitschaft, liebe Firmkandidaten/innen!


Die „Werke der Barmherzigkeit“


Foto: Herbert Schalk

Am Christkönigssonntag hören wir im Gottesdienst das Kapitel vom „Weltgericht“ aus dem Matthäus-Evanlgeium. Darin wird erzählt, dass Jesus zu den Menschen vom Ende der Zeiten sprach, und davon, worauf es ankommen wird, was dann zählen wird. In der Geschichte des Christentums wurde diese Aufzählung später die „Werke der Barmherzigkeit“ genannt und noch weiter ausgeformt. Sie zeichnen in aller Kürze ein Bild vom Wesentlichen unseres Glaubens, wie wir als Christen leben sollen …

„Dann wird der König denen auf der rechten Seite sagen:
Kommt her, die ihr von meinem Vater gesegnet seid, nehmt das Reich in Besitz, das seit der Erschaffung der Erde für euch bestimmt ist.
Denn ich war hungrig, und ihr habt mir zu essen gegeben; ich war durstig, und ihr habt mir zu trinken gegeben; ich war fremd und obdachlos, und ihr habt mich aufgenommen; ich war nackt und ihr habt mir Kleidung gegeben; ich war krank, und ihr habt mich besucht; ich war im Gefängnis, und ihr seid zu mir gekommen …
Amen, ich sage euch: Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan …“

Guter Gott, hilf uns, dass wir die Werke der Barmherzigkeit immer mehr erkennen und leben lernen!


TV ...
Videoclip der Woche!

H2O News, Der Christkönigssonntag …
[1:58 Min] …